Großbauwohngrundstück an der Ludwig-Thoma-Straße

Zügiger Baufortschritt in Mitterfelden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mitterfelden - Das Großbauwohngrundstück machte zuletzt dank idealer Wetterbedingungen zügige Fortschritte.

Dank der bisher langanhaltend idealen Wetterbedingungen schreitet der Baufortschritt auf dem letzten verbliebenen Groß-Grundstück im Wohngebiet Mitterfelden A an der Ludwig-Thoma-Straße 11 – 13 und Salzstraße 76 a außerordentlich zügig voran.

Zahlreiche Tiefgaragen und 42 Wohneinheiten zur Vermietung entstehen dort in unmittelbarer Nähe der gemeindlichen Einrichtungen Mittelschule, Kinderkrippe und Blockheizkraftwerk.

Wurden im Vorgriff die notwendigen Erschließungsmaßnahmen, in erster Linie bezüglich Trinkwasser- und Fernwärmeversorgung, seitens der Gemeinde bereits im Vorjahr erledigt, so hat nach der Erschließung des Baugebietes in den 70iger Jahren des vorigen Jahrhunderts der Grundbesitzer und Bauherr „Oberbayerische Heimstätte München, Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft mbH“, nach mehreren zögerlichen Anläufen - anfänglich war ja eine Eigentumswohnanlage geplant - auf Drängen der Gemeinde

ernst gemacht mit der Errichtung der beiden Gebäudekomplexe.

Nach dem umfangreichen Ausbau der Tiefgaragen gewinnen die mehrstöckigen Wohnhäuser von Woche zu Woche sichtlich an Höhe. Das Zusammenspiel der beteiligten Firmen geht – soweit bekannt ist - reibungslos vonstatten. Anwohner haben sich an dem Baulärm und zusätzlichen Schwerlastverkehr zwar gewöhnt, dennoch ist man rundherum froh, wenn die Rohbauarbeiten soweit beendet sind, dass dann damit die Lärmpegel erträglicher werden.

Auf dem großflächigen Grundstück herrschte zunächst Hochbetrieb mit der Errichtung der Tiefgaragen. Nahtlos übergehend ist darauf seit einiger Zeit die Errichtung beider Gebäudekomplexe an der Reihe. 42 Mietwohnungen in unterschiedlichen Größen zwischen 42 und 82 Quadratmeter sind im Entstehen. Gemäß Bauplanung der Heimstätte sollen Mitte nächsten Jahres die Wohnungen bezugsfertig sein. Als erheblicher Vorteil in dem Baugebiet Mitterfelden A darf primär die umweltfreundliche Energieversorgung mit Fernwärme durch den Anschluss am örtlichen Biomasseheizwerk bezeichnet werden. Dies ist in allen Belangen gewährleistet und kommt allen Beteiligten zugute.

schl

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Ainring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser