Zwischen Neukirchen und Bad Reichenhall

Fünf Verletzte und viel Schrott auf A8 bei Anger

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Anger - Auf der A8 hat sich in Richtung Salzburg am Donnerstag ein Unfall ereignet. Dabei überschlugen sich insgesamt zwei Autos und ein Anhänger.

UPDATE, Freitag, 6.15 Uhr, Polizeimeldung:

Am Donnerstag gegen 13 Uhr verlor der Lenker eines Fahrzeuges mit Anhänger auf der A8 in Richtung Salzburg, auf Höhe der Anschlussstelle Anger, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit und eines Fahrfehlers schaukelte sich der Anhänger, der mit einem Auto beladen war, auf und geriet mit voller Wucht gegen die Mittelleitplanke. Im Anschluss kippte der Anhänger um und blieb auf der rechten Fahrspur liegen. Auch das Zugfahrzeug kippte um und kam auf dem Dach und auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand. Der auf dem Anhänger verladene Pkw kippte ebenfalls auf das Dach und blieb mittig auf der A8 liegen.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sowohl der 22-jährige ungarische Fahrzeuglenker als auch seine vier Insassen wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt und konnten nach einer vorsorglichen Untersuchung im Klinikum Bad Reichenhall dieses nur wenige Stunden später wieder verlassen. Die A8 war für etwa eineinhalb Stunden in Richtung Salzburg gesperrt.

UPDATE, 16.45 Uhr:

Am Donnerstagnachmittag gegen 13.20 Uhr hat sich auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg an der Behelfsausfahrt Anger ein in der Schweiz zugelassenes Pkw-Anhänger-Gespann überschlagen, wobei alle fünf Insassen des roten Honda nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes leicht verletzt wurden. Der Anhänger mit einem weißen in Rumänien zugelassenen Ford Focus hatte sich am Ende des Angerer Bergs aufgeschaukelt, wobei der Fahrer die Kontrolle verlor; sowohl das Zugfahrzeug als auch der geladene Focus überschlugen sich und landeten auf dem Dach.

Die Leitstelle Traunstein schickte sofort die Freiwilligen Feuerwehren Anger und Aufham und das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, einem Krankenwagen, dem Einsatzleiter und dem Reichenhaller Notarzt zum Unfallort. Entgegen erster Meldungen war beim Eintreffen der Sanitäter niemand mehr im Auto eingeschlossen. Das Rote Kreuz brachte die drei Männer und zwei Frauen zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher, regelte den Verkehr, half bei der Bergung der Unfallfahrzeuge und reinigte die Fahrbahn. Die A8 war während der Rettungs- und Bergearbeiten zeitweise komplett gesperrt, wodurch sich im dichten Reiseverkehr ein kilometerlanger Stau bildete. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein nahmen den genauen Unfallhergang auf.

Pressemitteilung BRK BGL

UPDATE, 15.05 Uhr:

Laut Informationen unseres Mitarbeiters von vor Ort überschlug sich das Unfallfahrzeug samt Anhänger mehrfach. Dabei flog das transportierte Fahrzeug vom Anhänger und blieb auf der Autobahn auf dem Dach liegen.

Bilder vom Unfall auf der A8 

Erstmeldung:

Am Donnerstagmittag hat sich auf der A8 ein schwererer Unfall ereignet. Wie die Presseagentur Aktivnews mitteilte, sollen zwischen den Anschlussstellen Neukirchen und Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg offenbar mehrere Fahrzeuge zusammengestoßen sein. Der Crash passierte in etwa auf Höhe der Ausfahrt Anger. Ein Fahrzeug hat sich sogar überschlagen.

Es kommt in diesem Bereich offenbar zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der rechte Fahrstreifen ist blockiert. Über Verletzte gibt es derzeit noch keine Angaben.

Aktivnews

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Anger (Berchtesgadener Land)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser