Neue Freiwillige gesucht: Ausbau der Schnell-Einsatz-Gruppe und Bereitschaftsjugend geplant

Streitwieser ist neue Leiterin der BRK-Bereitschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Claudia Streitwieser.

Laufen - Claudia Streitwieser hat nach einer längeren Durststrecke die Leitung der BRK-Bereitschaft Laufen übernommen.

Claudia Streitwieser hat nach einer längeren Durststrecke die Leitung der BRK-Bereitschaft Laufen übernommen und ist nun verantwortliche Ansprechpartnerin für die Organisation und Durchführung von Sanitätsdiensten und Einsätzen in und rund um die Salzachstadt. Während der vergangenen zwei Jahre waren viele der aktiven Helfer wegen Studium oder Beruf weggefallen, wobei die Bereitschaftsarbeit in Personalunion mit der Ortsgruppe der BRK-Wasserwacht weitergeführt wurde. Als vor einigen Wochen dann endgültig das Aus der Bereitschaft drohte, nahmen Streitwieser und ein hartgesottener Kern spontan als neu gewählte Leitung die bestehenden Probleme in Angriff.

Streitwieser ist selbst im Roten Kreuz groß geworden, seit 18 Jahren aktives Mitglied der Bereitschaft Laufen und war über zehn Jahre lang ehrenamtlich im Rettungsdienst und Krankentransport tätig; das BRK liegt ihr deshalb besonders am Herzen. Zu den Aufgaben der Bereitschaft gehören Sanitätsdienste wie bei Sportveranstaltungen und größeren Festen im Gemeindebereich von Laufen und die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG), die bei größeren Notfällen alarmiert wird.

„Mit Wegfall des Krankenwagen-Stellplatzes in Laufen an den Wochenenden und an Feiertagen aufgrund der verbindlichen Vorgaben der so genannten zweiten Trend- und Strukturanalyse (TRUST-2) des Instituts für Notfallmedizin und Medizinmanagement München (INM) hat die Bereitschaft vor einigen Wochen ein wichtiges Tätigkeitsfeld verloren“, bedauert Streitwieser. „Wir möchten deshalb mit Unterstützung neuer ehrenamtlicher Helfer versuchen, unsere in Laufen bestehende ehrenamtliche SEG-Teileinheit Transport personell zu stärken, so dass sie den regulären Rettungsdienst bei Engpässen verstärkt unterstützen kann“, erklärt Streitwieser.

Die neue Bereitschaftsleiterin ruft alle Freiwilligen, die gerne mithelfen wollen, dazu auf, die Bereitschaftsarbeit aktiv zu unterstützen. Streitwieser: „Wir bieten eine kostenlose, fundierte Aus- und Fortbildung, beginnend mit der Sanitätsgrundausbildung über den Rettungsdiensthelfer bis hin zum Rettungssanitäter.“ Geplant ist auch die Gründung einer Bereitschaftsjugend für Kinder und Jugendliche, damit der Nachwuchs frühzeitig in die Rotkreuzarbeit hineinwachsen kann. Die Laufener BRK-Unterkunft befindet sich an der Kohlhaasstraße zwischen Grund- und Mittelschule. Wer Interesse an einer aktiven Mitarbeit hat, kann sich unter der Telefonnummer +49 (0) 8651 9590-21 in der Kreisgeschäftsstelle des Roten Kreuzes oder per E-Mail direkt bei der neuen Bereitschaftsleiterin melden: c.streitwieser@gmx.de

Die BRK-Bereitschaften im Landkreis halten zur Ergänzung des Rettungsdienstes und für Großschadensfälle aller Art 21 zusätzliche Fahrzeuge, neun Anhänger und umfangreiche Ausrüstung bereit, die - genauso wie die Aus- und Fortbildung der freiwilligen Sanitäter - fast ausschließlich über Spendengelder finanziert werden. BRK-Bereitschaften gibt es in Ainring, Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing, Laufen und Teisendorf.

Pressemitteilung BRK BGL

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser