Grenze in Freilassing

Mit 1200 Flüchtlingen am Mittwoch gerechnet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Mit bis zu 1.200 Flüchtlingen wird heute von der Bundespolizei über den gesamten Tag verteilt an der Staatsgrenze in Freilassing gerechnet. 

Bis zum Nachmittag wurden bereits 720 Männer, Frauen und Kinder über die Grenze geführt und in der Notunterbringung in Freilassing aufgenommen.

Am Nachmittag hielten sich auf Salzburger Gebiet weitere 870 Flüchtlinge auf, davon 580 auf dem Areal der ehemaligen Autobahnmeisterei und 290 im sogenannten Grenzcamp am ehemaligen österreichischen Zollamtsgebäude unmittelbar an der Grenze. Die Bundespolizei übernimmt auch heute bis zu 50 Flüchtlinge pro Stunde von den österreichischen Behörden.

Auch heute werden wieder zwei Sonderzüge eigesetzt, die die in der ehemaligen Möbelhalle kurzzeitig untergebrachten Migranten zu einer Erstaufnahmeeinrichtung im Bundesgebiet weiterleiten.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser