Asylsituation an der Grenze

Größere Zahl an Flüchtlingen in der Nacht erwartet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Wie in den Vortagen hielt sich auch bis zum heutigen Nachmittag der Zulauf an Migranten in Freilassing im unteren zweistelligen Bereich. In der Notunterbringung in der Sägewerkstraße hielten sich gegen 14 Uhr insgesamt 44 Flüchtlinge auf.

Wie gestern (insgesamt 418 Einreisen) wird auch für heute Nacht mit einer größeren Zahl an Flüchtlingen gerechnet. Nach Informationen aus Salzburg wird heute noch mit 540 Migranten gerechnet, die mit Bussen von Salzburg nach Freilassing gefahren werden. In der Notunterkunft Freilassing werden die Flüchtlinge anschließend von der Bundespolizei kontrolliert und befragt. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Caritas, des BRK und Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr versorgen und verpflegen die Flüchtlinge.

Morgen werden die Migranten dann von der Freilassinger Notunterkunft nach Erding beziehungsweise Feldkirchen zur näheren polizeilichen Registrierung gefahren. Nach diesem Bearbeitungsschritt werden die Flüchtlinge mit Bussen wieder nach Freilassing zum Bahnhof gefahren, um von dort in eine Erstaufnahmeeinrichtung im Bundesgebiet weitergeleitet zu werden.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: ©  dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser