Jahreshauptversammlung des Fördervereins des Notarztstandortes

Vorstandschaft plädiert für Mitwirkung am Vereinsleben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jahreshauptversammlung des Notarztstandortes Freilassing

Freilassing - Förderverein des Notarztstandortes Freilassing passiert vergangenes Jahr Revue, wählt Vorstandschaft wieder und blickt optimistisch in die Zukunft.

Im Rahmen der jährlichen Jahreshauptversammlung des Fördervereins des Notarztstandortes Freilassing konnte Vorstand Dr. med. Maximilian Schandert neben den Vorstandsmitgliedern auch viele Vereinsmitglieder begrüßen. Nach den Grußworten gab Schandert satzungsgemäß einen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Das im Jahr 2015 am Notarztstandort Freilassing beschaffte Videolaryngoskop der Firma Storz leistete bereits wertvolle Dienste. Ein Laryngoskop dieser Art unterstützt Notärzte und Rettungsassistenten bei der erschwerten Beatmung von Patienten und ermöglicht es nochmal mehr, eine schnellere und adäquate Notfallbeatmung zu gewährleisten. Die Beschaffung des ca. 12.000€ teuren Gerätes war nur durch die enorme Spendenakquise vereinzelter Notärzte möglich. Dr. med. Schandert sprach hier erneut seinen aufrichtigen Dank aus.

Positive Kritik zur Internetseite

Die Internetseite des Vereins hat sich nach Meinung der Anwesenden weiterhin gut entwickelt und enthält alle wichtigen Informationen zum Förderverein. Im Weiteren sind sich die Mitglieder einig, dass der Förderverein Innovationen gemäß neuer Studien nach wie vor vorantreiben will.

Im Kassenbericht gab Kassenwart Dipl.-Ing. Jürgen Huber Einblick über das Finanzjahr des Fördervereins. Neben den Einnahmen von Mitgliedsbeiträgen konnten auch bemerkenswerte Spenden verzeichnet werden, ohne diese die Anschaffung des Videolaryngoskop nicht möglich gewesen wäre.

Vorstandschaft im Amt bestätigt

Nachdem die Vorstandschaft im Anschluss an alle Berichte einstimmig entlastet wurde, folgten die Neuwahlen. Da sich unter den anwesenden Vereinsmitgliedern keine weiteren Interessenten für den Vorstandsposten fanden, stellten sich die bisherigen Amtsinhaber erneut zur Wahl. In einer offenen Abstimmung wurden der bisherige erste Vorstand, Dr. med. Maximilian Schandert sowie Notarzt Ralph Uphues als zweiter Vorstand erneut bestätigt. Notarzt Dipl.-Ing. Jürgen Huber wurde ein weiteres Jahr als Kassenwart und Notarzt Thomas Schrader als Schriftführer gewählt. 

Die neu gewählte Vorstandschaft bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen, mahnte aber auch alle Mitglieder zur aktiveren Mitwirkung am Vereinsleben. Zuletzt informierte der Vorstand die Mitglieder darüber, dass sich die bisherige Anschrift des Fördervereins auf die gleiche Anschrift der Notarztgemeinschaft ändert. Diese lautet:
Förderverein Notarztstandort Freilassing e.V.
Vinzentiusstraße. 5
883395 Freilassing

Pressemeldung Förderverein Notarztstandort Freilassing e.V.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser