"Ein" Bier war wohl doch zu viel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Bei einer Verkehrskontrolle gab ein Mann zu, ein Bier getrunken zu haben. Allerdings bestätigte der von der Polzei durchgeführte Alkoholtest einen anderen Verdacht.

Am Dienstag, dem 10.März, gegen 20.40 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Freilassing einen 49-jährigen Freilassinger mit seinem Auto in der Ludwig-Zeller-Straße.

Bei der Kontrolle mussten die Beamten eine „Fahne“ feststellen. Der Mann erklärte, dass er ein Bier getrunken hatte. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,7 Promille.

Da es nun doch mehr als „ein“ Bier gewesen sein dürfte, erwartet den Mann nun ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser