Dreiste Aktion in Freilassing

Mutter stiftet elfjährige Tochter zu Ladendiebstahl an

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Eine 34-Jährige hat ihre Tochter zum Ladendiebstahl angestiftet. Trotz Beweis-Video der Polizei blieb die Mutter aber stur:

An Dreistigkeit kaum zu überbieten ist der Vorfall, der sich am frühen Samstagnachmittag in einem Verbrauchermarkt in der Traunsteiner Straße in Freilassing abspielte. Die Polizei wurde vom Ladendetektiv des Hauses hinzugezogen, nachdem dieser über die Videokamera des Geschäfts eine 34-jährige Frau aus Hallein mit ihrer elfjährigen Tochter beobachtet hatte.

Die Frau überreichte ihrer Tochter immer wieder Gegenstände, die diese dann entweder in die im Einkaufswagen mitgeführte Handtasche der Mutter oder unter ihrer Kleidung versteckte. Auch die 34-Jährige steckte u.a. einen Nagellack und Haarklammern in ihre Hosentasche.

Trotz Beweis-Video: Frau bleibt uneinsichtig

Bei der Durchsuchung des Kindes durch eine Polizeibeamtin der Polizei Freilassing konnten 2 Tischdecken in der mit einem Gummiband ausstaffierten Hose gefunden werden. In der Handtasche hatten die beiden Damen neben Kosmetikartikeln auch noch ein paar Schuhe versteckt.

Doch damit nicht genug! Obwohl sie mit dem belastenden Videomaterial konfrontiert wurde, behauptete die 34-Jährige konsequent, von der Tat ihrer Tochter nichts gewusst zu haben. Die bei ihr aufgefundenen Gegenstände betrachtete sie als ihr Eigentum. Die Frau wurde wegen Ladendiebstahls angezeigt. Zudem erhielt die Familie ein Hausverbot für den Verbrauchermarkt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser