Von 17. März bis 27. April Haltestellenverlegungen

Schüler aufgepasst: Änderungen im Busverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Freilassing - Die zweite Vollsperrung steht an und somit auch die Verlegung zweier Haltestellen. Für Schüler und Berufstätige heißt es die nächsten Wochen aufgepasst, damit sie nicht zu spät kommen. Das muss man wissen:

Schon ein gutes Jahr dauern bereits die Arbeiten zum Bau des dritten Gleises und damit auch die Baumaßnahmen an der Unterführung in der Reichenhaller Straße. Eine erste Vollsperrung im vergangenen Jahr direkt zu Beginn der Baumaßnahme, wurde von der aktuellen einspurigen Befahrbarkeit abgelöst.

Neue Vollsperre der Unterführung

Vom 17. März bis 27. April 2016 steht jetzt diezweite Vollsperrung an. Eine Durchfahrt ist in diesem Zeitraum für Fahrzeuge jeglicher Art nicht möglich. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Betroffen ist damit auch wieder der Busverkehr. Um diesen und vor allem auch die Schülerbeförderung während der Vollsperrung bestmöglich zu gewährleisten, sind diverse Veränderungen erforderlich.

Haltestellenverlegung

Die Bushaltestellen am Bahnhof werden in dieser Zeit wie schon bei der ersten Vollsperrung in die Rupertusstraße verlegt. Für die Linien der RVO wird wieder eine provisorische Haltestelle in Höhe der Geh- und Radwegunterführung eingerichtet. 

Die Linien des Busunternehmens Hogger werden dagegen über die bereits bestehende Stadtbus-Haltestelle „Rupertusstraße“ bedient.

Ausgenommen hiervon ist die komplette Linie 5 (Freilassing-Mitterfelden-Thundorf-Anger) des Busunternehmens Hogger sowie die erste Kursfahrt der Linie 3 (mit Ankunft um 07.05 Uhr am Bahnhof) aus Bad Reichenhall kommend; diese werden auch weiterhin über den Bahnhof bedient.

Linienführung StadtBus

Für den reinen Stadtbusverkehr und die darin integrierte Schülerbeförderung sind darüber hinaus folgende Änderungen erforderlich: Die Haltestellen „Bahnhof“ und „Nocksteinstraße“ können während der Vollsperrung der Reichenhaller Straße leider nicht angefahren werden, da die Umleitung des innerstädtischen Verkehrs über die Bundesstraße 20 erfolgt.

Die Bushaltestelle „Bahnhof“ wird daher in dieser Zeit komplett aufgelöst und vollständig an die Haltestelle „Rupertusstraße“ verlegt. Ansonsten werden alle anderen Haltestellen im Stadtgebiet wie gewohnt nach Fahrplan bedient.

Schulbusverkehr

Damit ist für die Schüler, die den Stadtbus nutzen, ein sicherer Schulweg gewährleistet. Für den Schulbus Verstärker hat die Baumaßnahme nur Auswirkungen auf den „Frühverkehr“. So wird am Morgen die Haltestelle „Bahnhof“ ebenfalls über den Haltepunkt „Rupertusstraße“ abgewickelt.

Nach dieser Phase der Vollsperrung ist die Unterführung zweispurig von Ende April bis Anfang September befahrbar. Die Änderungen im Busverkehr werden daher umgehend mit Ende der Vollsperrung aufgehoben und es wird zum regulären Betrieb zurückgekehrt. Hierüber werden wir frühzeitig informieren.

Für Fragen stehen die Stadt Freilassing unter 08654/6309-24, das Busunternehmen Hogger unter 08654/576345 sowie der RVO unter 08652/94480 jederzeit zur Verfügung.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser