Stromausfall in Freilassing behoben

700 Haushalte waren am Montag ohne "Saft"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - In mehreren Straßen fiel am Montag der Strom aus. Zum Teil ist die Versorgung immer noch nicht wieder hergestellt. Auch ein Discounter war betroffen.

UPDATE, 12.30 Uhr:

Am Montagvormittag kam es gegen 10.25 Uhr in Ainring und Freilassing zu einem Stromausfall. Auslöser war ein Kabel, das bei Kanal-Arbeiten im Gemeindebereich Ainring von einem Bagger beschädigt wurde, wie Reiner Kolloch von der Pressestelle des Bayernwerks auf Nachfrage von bgland24.de erklärte.

Durch das defekte Kabel kam es zu einem Erdschluss (umgangssprachlich "Kurzschluss"), der eine Überspannung der anderen Kabel und somit letztlich den Versorgungsausfall verursachte.

Gegen 11.40 Uhr waren laut Kolloch die meisten Haushalte wieder mit Strom versorgt. Von dem Ausfall betroffen waren insgesamt rund 700 Haushalte sowie ein Gewerbegebiet, ein Altenheim und ein Lidl.

Erstmeldung:

Nach ersten Erkenntnissen kam es am späten Montag Vormittag zu dem Stromausfall in Teilen Freilassings. Auch ein Lidl-Einkaufsmarkt soll betroffen gewesen sein.

In den Straßen und Ortsteilen Reichenhallerstraße, Schmittensteinerstraße, Westendstraße, Göllstraße, Perach und Neuhofham war plötzlich der Saft weg.

In einigen Bereichen ist mittlerweile wohl wieder "Saft" da.

Über die Ursache liegen noch keine Informationen vor.

anh

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser