Flüchtlingssituation in Freilassing

750 werden weitergeleitet - 780 warten auf Aufnahme

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Die Situation in der Notunterkunft hat sich am Dienstag etwas entspannt - kurzzeitig war die Möbelhalle nicht belegt. Doch nun scheinen bereits die nächsten Schutzsuchenden eingetroffen zu sein:

Update zur Flüchtlingssituation, 17.30 Uhr:

Die Situation in der Notunterbringung in Freilassing hat sich heute soweit entspannt, dass die ehemalige  Möbelhalle kurzzeitig nicht belegt war, nachdem 750 Flüchtlinge am heutigen Nachmittag mit einem Sonderzug ins Bundesgebiet weitergeleitet wurden.

Auf Salzburger Gebiet warteten gleichzeitig rund 780 Flüchtlinge auf ihren Grenzübertritt nach Deutschland. Diese Flüchtlinge werden am Saalachwehr in kleinen Gruppen von den österreichischen Behörden übergeben, von der Bundespolizei über die Staatsgrenze gebracht und anschließend grenzpolizeilich behandelt.

Auch für heute ist noch ein zweiter Sonderzug vom Bahnhof Freilassing zur Weiterleitung der Flüchtlinge in eine Erstaufnahmeeinrichtung im Bundesgebiet vorgesehen.

Erstmeldung zur Bürgerversammlung:

Eigentlich ist es die normale Bürgerversammlung, in der der Bürgermeister den Bürgern Rede und Antwort über das vergangene Jahr steht und auf das kommende Jahr vorausschaut. In Freilassing wird heute sicher alles anders... 

Da ist sich auch Pressesprecher Ulrich Zeeb sicher. "Wir werden um das Thema Flüchtlinge nicht herumkommen." Denn seit September herrscht in Freilassing Ausnahmezustand. Täglich reisen hunderte Flüchtlinge durch die Grenzstadt, bleiben maximal eine Nacht. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Trotzdem will Bürgermeister Josef Flatscher die Bürgerversammlung wie gehabt mit seinem Rechenschaftsbericht beginnen. "In dem geht es auch um die Hochwasser-Situation, die grenzenlosen Spiele und unsere Einwohnerzahlen", so Zeeb. Spätestens aber bei dem Thema 'Aussprache, Anträge, Anfragen und Anregungen' wird das Thema dann in eine Richtung laufen. Davon geht auch Flatscher aus.

Neben Flatscher wird auch Landrat Georg Grabner an der Bürgerversammlung teilnehmen. Sie beginnt am Dienstagabend um 19 Uhr im Freilassinger Rathaussaal.

cz

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa - picture alliance/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser