Polizei in Freilassing aufmerksam

Von der Grenze direkt ins Gefängnis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Für sie geht es nach der Einreise direkt ins Gefängnis: Die Bundespolizei hat an der Grenze bei Freilassing mehrere Straftäter bei Grenzkontrollen geschnappt.

Die Gesuchten sind laut dem Radiosender Bayernwelle dann ins Gefängnis nach Traunstein beziehungsweise Bernau eingeliefert worden. 

Eine 91-tägige Haftstrafe muss ein Albaner verbüßen, den die Bundespolizisten am Sonntagmorgen auf der Autobahn Salzburg – München überprüft haben. Gegen ihn ist ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen Diebstahls vorgelegen. 

Nur wenige Stunden später sind die Beamten am Freilassinger Bahnhof auf einen Algerier getroffen. Er ist ebenfalls wegen Diebstahls gesucht worden. Er muss jetzt eine Freiheitsstrafe von 150 Tagen absitzen. 

Gleich mit zwei Haftbefehlen ist ein bulgarischer Staatsangehöriger gesucht worden. Wegen Erschleichen von Leistungen und Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss auch er ins Gefängnis.

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser