Reichenhaller Straße

Vollsperrung: Beginnt heute das Verkehrschaos?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Freilassing - Schon lange angekündigt, heute wird sie Realität: Vollsperrung der Reichenhaller Straße wegen den Bauarbeiten zum "dritten Gleis", dazu Änderungen bei den Bussen. Für wie lange?

Die Arbeiten zum "dritten Gleis" wirken sich jetzt auch auf den Straßenverkehr aus. Für die Arbeiten an den Brücken über die Reichenhaller Straße und die Bundesstraße B20 sind zeitweise Straßensperrungen sowie Änderungen der Verkehrsführung erforderlich. Da die Reichenhaller Straße die zentrale Nord-Süd-Verbindung in der Stadt schlechthin ist, wurde von so manchem ein Verkehrschaos erwartet. Die Umleitungen während der Vollsperrungen sind ausgeschildert. Die Deutsche Bahn bittet um Verständnis für die notwendigen Absperrungen und Umwege.

Termine für geplante Straßensperrungen im Bereich der beiden Eisenbahnbrücken

Reichenhaller Straße 15.06.2015 – 24.08.2015 Vollsperrung für Kanal- und Spartenarbeiten
25.08.2015 – 25.04.2016 Einspurig befahrbar mit kurzen Vollsperrungen während der Brückeneinschübe
26.04.2016 – 28.08.2016 Zweispurig befahrbar (keine Einschränkungen)
29.08.2016 – 09.10.2016 Vollsperrung bzw. einspurig befahrbar für Fertigstellungsarbeiten Bundesstraße B 20 Lediglich kurzzeitige – durch die Polizei gesicherte – Einzelsperrungen im Sommer 2015.

Busverkehr während den Baumaßnahmen gewährleistet

Die Bushaltestellen am Bahnhof werden während dieser Zeit in die Rupertusstraße verlegt. Für die Linien der RVO wird eine neue provisorische Haltestelle in Höhe der Geh- und Radwegunterführung eingerichtet. Die Linien des Busunternehmens Hogger werden dagegen über die bereits bestehende Stadtbus-Haltestelle „Rupertusstraße“ bedient.

Für den reinen Stadtbusverkehr sind darüber hinaus folgende Änderungen geplant: Die Haltestellen „Bahnhof“ und „Nocksteinstraße“ können während der Vollsperrung der Reichenhaller Straße leider nicht angefahren werden, nachdem die Umleitung des innerstädtischen Verkehrs ja über die Bundesstraße 20 erfolgt (und somit auch der StadtBus über die B20 ausweichen muss).

Die Bushaltestelle „Bahnhof“ wird in dieser Zeit also komplett aufgelöst und vollständig an die Haltestelle „Rupertusstraße“ verlegt. Ansonsten werden alle Haltestellen im Stadtgebiet wie gewohnt nach Fahrplan bedient. Damit ist auch für die Schüler, die den Stadtbus benutzen, ein sicherer Schulweg gewährleistet.

Für den Schulbus-Verstärker hat die Baumaßnahme nur Auswirkungen auf den „Frühverkehr“. So wird am Morgen die Haltestelle „Bahnhof“ ebenfalls über den Haltepunkt „Rupertusstraße“ abgewickelt.

Die angesprochenen Änderungen im Busverkehr finden vorerst nur für die Phase der ersten Vollsperrung von Mitte Juni bis Ende August 2015 Anwendung. Alle weiteren Infos zu den Bauarbeiten finden Sie hier und bei der Deutschen Bahn.

xe/Pressemitteilung Stadt Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser