Übung auf dem Gelände der Firma Rosenberger

Gefahrgut-Übung der Feuerwehr Pietling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Fridolfing - Die Feuerwehr Pietling übte gemeinsam mit den Feuerwehr-Messzügen aus Traunstein und Trostberg das akkurate Vorgehen nach einem Gefahrenstoffaustritt.

Zu einer gemeinsamen Übung bei der Firma Rosenberger Hochfrequenztechnik trafen sich die örtlich zuständige Feuerwehr Pietling, die Feuerwehr-Messzüge aus Traunstein und Trostberg, sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (Katastrophenschutz) des Landkreises Traunstein. Angenommen und simuliert wurde der Austritt von Salzsäure im Bereich der Verladezone der Galvanik, wo die für die Oberflächenbeschichtung benötigten Gefahrstoffe angeliefert werden. Das Hauptaugenmerk für die Feuerwehr Pietling legten die Ausrichter dabei auf die Erstmaßnahmen zur Verhinderung von größeren Schäden, die schnelle Dekontamination der vorderen Einsatzkräfte, sowie den Aufbau einer Einsatzleitung und die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Stellen. Im Ernstfall würden für solch ein Szenario sicherlich noch weitere Feuerwehren, die in Besitz von Chemieschutzanzügen sind, mitalarmiert.

Die Fahrzeuge der Messzüge, die dafür zuständig sind, die Ausbreitung von gefährlichen Stoffen zu messen und zu beurteilen, postierten sich um das Werksgelände und führten ständig Messungen durch. Sie bekamen als zusätzliche Aufgabe die angenommene Auslösung der Kohlendioxid-Löschanlage, die sich derzeit im Bau im zentralen Hochregallager der Firma befindet. So musste die Ausbreitung von gefährlichen Gasansammlungen auch mithilfe von Computerprogrammen abgeschätzt und ständig gemessen werden.

Gefahrgut-Übung der Feuerwehr Pietling

Beobachtet wurde die Übung von den zuständigen Mitarbeitern der Firma Rosenberger, Günter Wambach, Franz Jäger, Franz Geierstanger und Niels Rabe, welche für den Brandschutz und die Sicherheit in der Firma bzw. im Bereich Galvanik zuständig sind. Günter Wambach, zugleich zuständiger Kreisbrandinspektor für die Feuerwehren, bedankte sich im Namen der Fa. Rosenberger für die Teilnahme an der Übung und lud die rund 40 anwesenden Einsatzkräfte zu einer Brotzeit ein.

Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr Pietling

Rubriklistenbild: © FFW Pietling

Zurück zur Übersicht: Fridolfing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser