Neue Bestattungsmethode auf dem Laufener Friedhof

Die letzte Ruhe im Baumgrab

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auf dem Friedhof Laufen ist zukünftig die Beisetzung in einem Baumgrab möglich.

Laufen - Eine neue Bestattungsmethode gibt es jetzt auf dem Laufener Friedhof: Die Baumbestattung - sie ist nicht nur ökologisch, sondern auch günstig.

Gute Nachrichten für Menschen, die auch nach ihrem Ableben ihrer ökologischen Einstellung treu bleiben wollen. Der Laufener Stadtrat hat am Dienstag beschlossen, dass auf dem Friedhof künftig eine weitere, ökologische Form der Bestattung möglich ist: die Beisetzung in einem Baumgrab. 

Natürliche Grabstätte

Hierbei wird die Asche nach der Kremation im Wurzelbereich eines neu gepflanzten oder bereits bestehenden Baumes in die Erde eingebracht. Der Clou: Die Asche befindet sich in einer verrotbaren Kapsel. Wird für die Beisetzung eine Urne gewünscht, so besteht auch diese aus einem verrotbaren Material. Pro Baum werden in der Regel zwischen sechs bis acht Urnen beigesetzt. Im Gegensatz zu einem klassischen Erdgrab haben die Hinterbliebenen allerdings keine Möglichkeit, das Grab mit Blumen zu schmücken. 

Baumtafel zur Erinnerung

Derzeit klärt der Friedhof Laufen noch, welche Möglichkeiten angeboten werden können, die Namen der Verstorbenen auf Tafeln am Baum anzubringen. Der Preis für ein Baumgrab beläuft sich voraussichtlich auf circa 200 Euro.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser