Veranstaltungstipps vom Kulturbüro

In Laufen geht es die nächsten Wochen rund

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Salonquartett Reich an Hall

Laufen - In den nächsten Wochen ist eine Menge los in der Umgebung. Das Kulturbüro hat eine Menge Veranstaltungstipps für Sie zusammengestellt:

"Innviertler Packl": Kleinkunstbühne, Donnerstag, 24. März, 20 Uhr

Wienerlieder-Abend: Die Veranstaltung soll Ihnen die Wiener Seele in Wort und Musik näher bringen. Das Repertoire besteht fast ausschließlich aus traditionellen Liedern und Tänzen. Leichtlebigkeit und Vergänglichkeit werden melancholisch, unbeschwert oder auch satirisch humorvoll im typischen Wiener Dialekt erzählt und besungen. Der gebürtige Wiener Hans Weiner (Gitarre und Gesang) aus Oberndorf und Felix Ploner jun. (Schrammelharmonika) aus St. Pantaleon haben sich dieser Musik verschrieben. Zwischen den Stücken hören Sie Kostproben der Wiener Mundartliteratur.

Eintritt: 10 Euro. Kartenreservierung beim Reisebüro am Stadttor in Laufen (08682/367).

Winfried Klima: Kleinkunstbühne, Donnerstag, 31. März, 20 Uhr

Winfried Klima

"Voll verappelt": Winfried Klima hat Apps für alle Lebenslagen. Sogar Gott erscheint mit einem Bibel-Update auf dem Display: Genesis 2.0. Evas Lust auf den verbotenen Apple und Adams verhängnisvoller Kilobyte haben uns aus dem analogen Paradies geschmissen! Jenseits von Eden regieren Einsen und vor allem Nullen. Wo wird dieser Weg hinführen? Egal, wir haben doch ein Navi! Und genug Deppen, die für Mindestlohn aufwischen, wenn wir am Ende in der eigenen Scheiße landen. Auf dem Trip ins fäkale Finale beglückt Sie Klima noch mit seinem Hypochonderlied und dem Wireless-Landler.

Eintritt: 10 Euro. Kartenreservierung beim Reisebüro am Stadttor in Laufen (08682/367).

Salonquartett Reich an Hall: Altes Rathaus, Freitag, 1. April, 20 Uhr

Mit stilistisch unterschiedlichen und inhaltlich überraschenden Programmen erreicht das Salonquartett Reich an Hall sein Publikum. Ob große Orchesterliteratur, Operette, Oper, Musical, Schlager oder auch Rockmusik - das Salonquartett Reich an Hall sucht nach den Grenzen des Machbaren. Es ist eine echte Herausforderung, Stücke, die mit der klassischen Streichquartett-Literatur wenig zu tun haben, gut wiederzugeben. Doch genau dieser Herausforderung stellt sich das Quartett mit Bravour. Gastspiele in renommierten Häusern und Veranstaltungsreihen belegen die Qualität dieses Ensembles. Sehr hörenswert.

Karten zu 15 Euro beim Reisebüro am Stadttor in Laufen (08682/367).

Michael Alf Trio: Kleinkunstbühne Donnerstag, 7. April, 20 Uhr

"Ein Tiger an den Tasten" - "Der dampfende Groove reißt die Leute vom Hocker, explosiv, die Blutbahnen weitend, schweißtreibend und authentisch". Der Pianist und Sänger Michael Alf hat schon so manchen Kritiker zu Lobeshymnen hingerissen. Zusammen mit Robert Klinger am Kontrabass und Thomas Gugger an Drums und Washboard wird er in der Kleinkunstbühne ein mitreißendes Programm präsentieren, das von bekannten Boogie Woogie-, Ragtime-, Blues-, und Swing-Nummern bis hin zu Eigenkompositionen reicht.

Eintritt: 15 Euro. Kartenreservierung beim Reisebüro am Stadttor in Laufen (08682/367).

Kinderkino: Salzachhalle, Montag, 11. April, 15.30 Uhr

Shaun, das Schaf - der Film: Gelangweilt vom immer gleichen Leben beim Bauern will Shaun, das Schaf, einen Tag ausbrechen und löst ein Chaos auf dem Hof aus: Der Bauer landet im rollenden Wohnwagen mit Gedächtnisverlust in der Stadt. Zusammen mit seinen Freunden und Hund Bitzer macht sich Shaun auf den Weg, um ihn zurückzuholen. Dort warten auf die Freunde jede Menge Abenteuer, auch ein gemeiner Tierfänger. Doch Shaun, das clevere Schaf, hat immer eine Idee, um Herde, Herrchen und Hund zu retten... Ab 7 Jahren.

Eintritt: 1,50 Euro an der Tageskasse.

Werner Gerl: Kleinkunstbühne, Donnerstag, 14. April, 20 Uhr

Werner Gerl

 "Bavaria‘s next Topmodel": Neue Models braucht das Land, so lautet die Devise. Diese Klum-Klone in der Pro7-Fleischbeschau, diese blässlichen Hüpfdohlen, kann doch keiner mehr sehen. In „Bavaria‘s next Topmodel“ geht es nicht um die Einförmigkeit der Reklame-Schönheit sondern um die Vielfalt des Individuellen. Auf den Laufsteg kommen Typen und Persönlichkeiten, Sonderlinge und Exoten, Querköpfe und Quadratschädel, alle „made in Bavaria“. Welcher Typ schluss-endlich das Top-Model wird, darf das Publikum entscheiden. Kein Zweifel: Gerl ist ein menschgewordenes Chamäleon, ein Sprachenwunder, er schlüpft in jede der Rollen wie in eine zweite Haut.

Eintritt: 10 Euro. Kartenreservierung beim Reisebüro am Stadttor in Laufen (08682/367).

ABO-Veranstaltung: Salzachhalle, Samstag, 16. April 20 Uhr 

"Das Boot": Großes Schauspiel mit Hardy Krüger jr. als Kommandant „Der Alte“. Grandiose Bühnenfassung des zeitlosen Filmerfolges.

Als „Das Boot“ 1981 in die Kinos kam, wurde der Film ein inter-nationaler Erfolg, erhielt u.a. sechs Oscar-Nominierungen und katapultierte Regisseur Wolfgang Peter-sen und seine Darsteller in die erste Liga der Filmbranche. Kjetil Bang-Hansen hat aus der Vorlage eine Bühnenfassung geschrieben, die den Zuschauer unmittelbar an der Geschichte dieser Männer und dem zermürbenden Warten auf ihren Einsatz teilhaben lässt. Ein ungeschönter Einblick in die äußeren und inneren Zerstörungen eines Krieges. Publikumsmagnet Hardy Krüger jr. als „KaLeu“ macht das Stück besonders sehenswert.

Salzburger Jugendredewettbewerb: Salzachhalle, Montag, 18. April - Mittwoch, 20. April

Salzburger Jugendredewettbewerb

Von 18.-20. April findet im Rahmen des Gedenkjahres "Salzburg 20!6" der jährliche stattfindende Salzburger Jugendredewettbewerb erstmals grenzübergreifend in Laufen und Oberndorf statt!Etwa 200 Jugendliche aus dem Bundesland Salzburg wetteifern um den Preis des besten Redners/Rednerin; zusätzlich ergänzen junge Menschen aus Bayern diese Gruppe um sich im Rahmen eines grenzüberschreitenden Sonderbewerbs Gedanken über das Jubiläumsjahr zu machen. Details zum Programm finden sich unter: redewettbewerb.jimdo.com Veranstalter: Land Salzburg. Kultur

Blues Seekers: Kleinkunstbühne, Donnerstag, 21. April, 20 Uhr

"Blues-Power pur, grandios zelebriert und durchgängig mit fast schon aggressivem Drive vorangetrieben."(Traunsteiner Tagblatt). Das Programm umfasst Blues und Blues-Rock aus den 60ern und 70ern, den sie aber in ihrem ureigenen Stil interpretieren. Mit dabei sind Songs von Jimi Hendrix, Allman Brothers Band, Eric Clapton und Stevie Ray Vaughan. Es finden aber auch Altklassiker, zum Beispiel von Robert Johnson, ihren Platz, ebenso wie Stücke aktueller Blues-Gitarristen wie Albert Cummings oder Kenny Wayne Shepherd. Die Blues-Seekers sind: Josef Loscar Guitar / Vocal Michael Höcherl Guitar / Vocal, Sebastian Höcherl Bass / Vocal Norbert Barby Drums . Powered by RFO.

Eintritt frei. Kartenreservierung beim Reisebüro am Stadttor in Laufen (08682/367).

Pressemitteilung Kulturbüro Stadt Laufen

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser