Abendlicher Astro-Treff am 5. November in der Sternwarte Laufen

Faszination Sternenhimmel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Andromedagalaxie

Laufen - Am kommenden Samstag, den 5. November, lädt die Astronomische Arbeitsgruppe Laufen e.V. zum nächsten abendlichen Astro-Treff auf die Sternwarte des Rottmayr Gymnasiums Laufen ein.

Gleich zu Beginn richtet sich der 16-Zöller bei klarer Sicht auf einen unserer Nachbarn im All, den Mars. Da sich dessen Untergänge immer mehr verfrühen, bietet sich die zunächst letzte Gelegenheit, ihn zu beobachten. Seine rötliche Farbe macht ihn am Himmel leicht unterscheidbar.

Der sich daran anschließende Vortragsteil des Abends auf der Sternwarte beginnt mit einer Einführung in den gerade sichtbaren Sternenhimmel von Otto Pilzer, zu dem jeder Besucher eine aktuelle Sternkarte erhält. Dabei wird u.a. auch erklärt, wie man Sternkarten verwendet und welche Bedeutung der astronomische Begriff "Magnitude" hat.

Die prächtige Welt der Galaxien, Sternhaufen und Magellanschen Wolken

Der Diavortrag im folgenden Programmteil gehalten vom gleichen Referenten steht diesmal im Zeichen der Schönheit der Astronomie. Die Besucher erleben die prächtige Welt der mittels moderner Fototechniken und großer Teleskope aufzeichenbaren Farben und Formen, die für das bloße Auge auch beim Blick durch Fernrohre meist unsichtbar bleiben.

Dazu gehören Emissions-, Reflektions- und Dunkelnebel genauso wie Galaxien, Sternhaufen und die Magellanschen Wolken, die am Anglo-Australian Oberservatory aufgenommen wurden.

Im Anschluss daran können Besucher an einer Führung von StD i.R. Gerardo Inhester durch die Sternwarte teilnehmen und es besteht unter seiner Leitung bei klarem Himmel die Möglichkeit zur Beobachtung des Sternenhimmels durch die Teleskope.

Uranus und Neptun entdecken

Bei ausreichend guten Sichtbedingungen werden anschließend die mit bloßem Auge nicht sichtbare Planeten Uranus (grünlich) und Neptun (bläulich) sowie Deep-Sky-Objekte eingestellt.

Dazu gehören beispielsweise die Andromedagalaxie M31 oder Sternhaufen, die sich in offene (am bekanntesten sind hier die Plejaden M45 im Stier) und Kugelsternhaufen untergliedern.

Gerne stehen Ihnen die Mitglieder des Vereins außerdem für Fragen rund um das Thema Astronomie zur Verfügung. Da bei der Beobachtung Außentemperatur herrscht, werden die Besucher gebeten, sich entsprechend warm anzuziehen.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Bitte benutzen Sie den Nebeneingang des Gebäudetrakts mit der Kuppel.

Auch in den kommenden Monaten der kalten Jahreszeit werden voraussichtlich wieder jeweils am ersten Samstag im Monat Abendveranstaltungen stattfinden.

Sie finden Informationen über die Astronomische Arbeitsgruppe Laufen e.V. einschließlich aller Veranstaltungen auch im Web unter der Adresse: http://www.sternwarte-laufen.de

Pressemitteilung Astronomische Arbeitsgruppe Laufen e.V.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser