Unfall im Kieswerk bei Laufen-Osing

Von Radlader überrollt: Arbeiter (46) stirbt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Ein 46 Jahre alter Arbeiter kam am Montagmorgen, 3. April 2016, bei einem tragischen Arbeitsunfall in einem Kieswerk ums Leben.

Der Mann wurde von einem Radlader überrollt. Die Kripo Traunstein übernahm die Untersuchungen des Betriebsunfalles.

Warum sich ein erfahrener 46-jähriger Arbeiter in den Gefahrenbereich eines großen Radladers begab, mit dem in einer Grube im Ortsteil Osing gerade Kies auf einen Lastwagen geladen wurde, wissen die Ermittler der Kripo Traunstein noch nicht. Dass der 22-jährige Fahrer der Arbeitsmaschine seinen Kollegen aber wohl nicht sehen konnte, weil der sich im sogenannten „toten Winkel“ befand, ergaben die bisherigen Untersuchungen.

Der 22-Jährige hatte gegen 7.50 Uhr morgens mit der rund 15 Tonnen schweren Arbeitsmaschine Kies auf einen Lastwagen geladen, als er plötzlich seinen am Boden liegenden Kollegen sah. Doch auch ein sofort alarmierter Notarzt konnte dem 46-Jährigen nicht mehr helfen. Er war von dem Radlader überrollt und tödlich verletzt worden. 

Auch der Fahrer des Radladers musste in ein Krankenhaus gebracht werden, weil er einen heftigen Schock erlitt. Mehrere Teams der Krisenintervention betreuten die Beteiligten und unterstützten die Polizei bei einer der wohl schwierigsten Aufgaben: Der Überbringung der Todesnachricht an die Angehörigen.

Die Traunsteiner Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser