Girls'Day: Molkerei öffnete ihre Türen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sieben begeisterte Teilnehmer des Girls´ und Boys´ Days in der Molkerei Berchtesgadener Land auf dem Zuschauerbalkon der Produktionshalle.

Piding - Neben weit über 100 Betrieben öffnete gestern im Zuge des bundesweiten Girls'Day auch die Molkerei Berchtesgadener Land ihre Pforten für neugierige Mädchen und Jungs:

Dieser Aktionstag ermöglicht Mädchen im Alter von 10-16 Jahren in typisch männliche Berufe hinein zu schnuppern. Die Molkerei Berchtesgadener Land bat gleichzeitig Jungs an, in Berufe einen Einblick zu bekommen, in denen eher Frauen dominieren. Der Rollentausch soll das Interesse der Schüler für „geschlechtsuntypische“ Berufsbilder wecken und die Augen für andere Ausbildungsberufe öffnen.

Weißt du schon was du werden willst?

Diese Frage muss sich jeder Schüler im Laufe der Zeit stellen. Die Wahl des richtigen Ausbildungsberufes fällt oft nicht leicht. Am Ende überraschen aber gerade die Mädchen selten mit ausgefallenen Berufen. Laut einer Studie, die zum diesjährigen Girls´ Day veröffentlicht wurde, wählen mehr als die Hälfte der Mädchen aus nur zehn verschiedenen frauentypischen Berufen aus. Industrielle, naturwissenschaftliche, handwerkliche und technische Berufe bleiben da meist unberücksichtigt. Doch gerade hier könnten junge Frauen ihre Berufsmöglichkeiten voll ausschöpfen.

Jobs in der Molkerei-Branche

Die Molkerei Berchtesgadener Land gab drei „Schnupper-Mädchen“ und vier „Schnupper-Jungs“ erste Einblicke in die Arbeitswelt und versuchte gerade die Schülerinnen für die moderne Technik in dem Unternehmen zu begeistern. Einen Tag lang konnten die Schüler sich über die verschiedenen Lehrberufe informieren. Die Molkerei bildet in fünf Ausbildungsberufen aus: Mechatroniker, Milchtechnologe, Milchwirtschaftlicher Laborant, Fachkraft für Lagerlogistik und Industriekaufmann. „Mich haben vor allem die Messungen im Labor begeistert. Ich wusste gar nicht, wie viel man an einer Butter testen muss, um sie in den Markt bringen zu können.“, so eine der Teilnehmerinnen.

Ein aufregender Tag endete für die Schüler mit einem kleinen Geschenk und dem Denkanstoß sich für Berufe abseits traditioneller Rollenbilder entscheiden zu können. Und wer weiß, vielleicht schraubt nächstes Jahr eines der Mädchen an den Produktionsmaschinen der Molkerei!

Presseinformation Milchwerke Berchtesgadener

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser