Auf der ST 2093 bei Palling

Gefällter Telefonmast: Strafe für Tittmoningerin?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Palling - Bei einem Unfall auf der ST2093 bei Palling schleuderte ein Auto von der Straße und knickte einen Telefonmasten um. Dieser blockierte in der Folge die Fahrbahn.

UPDATE, Mittwoch 11.55 Uhr, Pressemeldung der Polizei:

Am Dienstag, den 15.12.2015, befuhr eine 33-jährige Tittmoningerin um 11.45 Uhr mit ihrem Auto die Staatsstraße 2093 von Wiesmühl kommend in Fahrtrichtung Palling. 

Auf Höhe der leichten Linkskurve kurz vor Kagern geriet sie aus ungeklärter Ursache ins Schleudern, wobei das Auto nach rechts von der Fahrbahn rutschte. Dort prallte es mit der hinteren Stoßstange gegen den Telefonmasten und riss diesem um. Nachdem der umgestürzte Telefonmast in die Fahrbahn ragte, musste die Straße für etwa 30 Minuten gesperrt werden.

 Beim Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Am Auto entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 1000 Euro. Am Telefonmast wurde die Schadenshöhe auf 500 Euro geschätzt. Wegen der Störung von Telekommunikationsanlagen muss sich die Tittmoningerin möglicherweise verantworten.

Erstmeldung, Dienstag 12 Uhr:

Am Dienstag wurde gegen 11.45 Uhr die Feuerwehr Palling zu einem Unfall auf die Staatsstraße 2093 alarmiert. Eine Frau war in ihrem Auto mit zwei weiteren Erwachsenen und einem Kind von Wiesmühl in Richtung Palling unterwegs. 

Bilder vom Unfall auf der ST 2093 bei Palling

Auf Höhe Oberroidham kam sie in einer Kurvenkombination ins Schleudern und krachte gegen einen Telefonmast. Dieser blockierte darauf die Fahrbahn. Die eintreffende Feuerwehr zerschnitt den Masten und räumte die Fahrbahn.Genaueres über die Unfallursache und wie es den Fahrzeuginsassen geht ist noch nicht bekannt. Der Unfall wurde von der Polizei Laufen aufgenommen.

Quelle: FDL/Lamminger/Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Zurück zur Übersicht: Palling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser