Gericht: Kapelle darf nicht gebaut werden!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Nun ist die Entscheidung wohl endgürltig gefallen: Die Kapelle auf einem Acker nahe Piding wird nicht gebaut. Das Gericht entschied, dass die geplante A8-Trasse Vorrang hat.

Die Kapelle auf einem Acker nahe Piding wird nicht gebaut. Wo eine Autobahn entlangführen soll, da kann keine Kapelle stehen, heißt es in der Begründung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes. Damit wurde das Bauverbot bestätigt.

Lesen Sie auch:

Nach Meinung des VGH hatte das Verwaltungsgericht München die Baugenehmigung Ende 2011 zurecht verweigert. Das Bauvorhaben sei mit den Planungen für eine Verlegung der A8 im Bereich der Gemeinde Piding nicht vereinbar, weil die Kapelle genau in der Trasse liege. Dabei sei auch irrelevant, ob die Autobahnplanung abgeschlossen sei oder nicht. Sie sei bereits konkret genug, um als "öffentlicher Belang" beachtet werden zu müssen, heißt es von Seiten des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes. Gegen den Beschluss des VGH, der den Antrag auf Zulassung der Berufung ablehnt, gibt es kein Rechtsmittel.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Aus unserem Archiv:

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser