Steine stürzen hunderte Meter in die Tiefe

Felssturz bei Pidinger Campingplatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding -  Einige Passanten, sowie Gäste und Camper am Campingplatz Staufenbrücke wurden am Montagabend um kurz vor 20 Uhr Zeugen eines Felssturzes am Fuderheuberg.

Die Passanten berichteten der Polizei von einem grollenden, tosenden Lärm. Offenbar hatte sich von der Felswand oberhalb des Bergwaldes ein Stück Felswand gelöst und war ca. 200-300 Meter talwärts gestürzt

Der Großteil des Abraums dürfte im unwegsamen Wald- und Hanggelände aufgehalten worden sein. Einige Felsbrocken fanden den Weg bis zum Strailachweg und verteilten sich dort auf einer Weglänge von ca. 100 Meter

Glücklicherweise befanden sich keine Passanten im Gefahrenbereich. Auch der Campingplatz war nicht gefährdet. Einige Steinbrocken konnten zur Seite geräumt werden. Der Strailachweg war danach wieder ungehindert befahrbar.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Piding

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser