Mitgliedschaft bei der SPD Piding

Roman Niederberger für 25 Jahre geehrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ehrung für 25 Jahre: Dieter Schaefer (rechts) überreicht Roman Niederberger eine Urkunde 11für seine langjährige Mitgliedschaft in der SPD

Piding - Bei einem aktuellen Treffen im Haus der Vereine wurde Roman Niederberger eine Ehrennadel überreicht und über die Zukunft des Rathauses und der Feuerwehr geredet.

Die SPD Piding fordert eine zügige Entscheidung über die Zukunft von Feuerwehrgerätehaus und Rathaus. Noch im ersten Halbjahr 2016 soll der Gemeinderat zu einem Beschluss kommen. Der SPD-Ortsverein befasste sich bei einem Treffen in der Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt im Haus der Vereine mit aktuellen kommunalpolitischen Themen und sprach sich dabei für eine klare und schnelle Entscheidung aus.

Nachdem der SPD-Ortsvorsitzende Dieter Schaefer die Mitglieder zu dem Treffen begrüßt hatte, konnte er zunächst ein langjähriges und aktives Mitglied des Ortsvereins ehren: Roman Niederberger erhielt eine Urkunde und Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Der 43-jährige Diplom-Finanzwirt (FH) ist Kreisvorsitzender der SPD Berchtesgadener Land und stellvertretender Sprecher der Kreistagsfraktion. Er war 18 Jahre lang Vorsitzender der SPD Piding und von 2002 bis 2008 Mitglied im Gemeinderat. Im Ortsverein ist er weiterhin als Schriftführer aktiv. "Du bist ein echter Motor der Sozialdemokratie in unserer Region", stellte Dieter Schaefer bei der Überreichung der Urkunde fest und bedankte sich für das Engagement.

Zu aktuellen Themen der Gemeindepolitik informierten anschließend die beiden SPD- Gemeinderäte Markus Schlindwein und Helmut Grünäugl. Beide zeigten sich überzeugt, dass noch im ersten Halbjahr 2016 eine Entscheidung über die Frage fallen muss, welche der anstehenden Baumaßnahmen in Piding vorrangig sein soll: ein neues Feuerwehrgerätehaus oder ein neues bzw. vollständig saniertes Rathaus. "Wir haben mit dieser Diskussion bereits 2011 begonnen und bis heute kein entscheidungsreife Vorlage", stellte Fraktionssprecher Helmut Grünäugl die bisherige Entwicklung dar. Beide Maßnahmen zugleich seien nur mit einer massiven Ausweitung der Verschuldung zu stemmen, was er persönlich sehr kritisch sehe, so Helmut Grünäugl. Markus Schlindwein forderte im Vorfeld der Entscheidung eine umfassende und vollständige Information mit Darstellung aller Alternativen.

Enttäuscht über die Verzögerung des Bundesverkehrswegeplans

In der folgenden Diskussion sprachen sich mehrere Ortsvereinsmitglieder bei möglichen Neubauten für eine bürgernahe Planung mit modernen Standards aus. "Hinsichtlich Energieeinsparung, Barrierefreiheit und Nutzungsmöglichkeiten für möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sollten vor allem beim Rathaus alle Möglichkeiten genutzt werden", fasste Dieter Schaefer die Ergebnisse der Diskussion zusammen. Sobald die konkrete Entscheidung im Gemeinderat ansteht, soll das Thema auch im SPD-Ortsverein noch einmal abschließend diskutiert werden.

Enttäuscht zeigte sich Markus Schlindwein über die weiteren Verzögerungen beim neuen Bundesverkehrswegeplan. Wie von der heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Bärbel Kofler mitgeteilt wurde, wird dieser voraussichtlich erst in der Sitzungswoche des Deutschen Bundestags vor Osten vorgestellt werden. "Die groß angekündigte Öffentlichkeitsbeteiligung schrumpft damit auf sechs Wochen und wie lange sich der endgültige Beschluss hinziehen wird, ist auch nicht absehbar", kritisierte er.

Einig waren sich die Ortsvereinsmitglieder mit ihren beiden Gemeinderäten darüber, dass im neuen Jahr die öffentlichen Fraktionssitzungen fortgeführt werden sollen: "Wir wollen nicht nur unsere Entscheidungen, sondern auch den Weg dorthin transparent darstellen und möglichst vielen Menschen die Möglichkeit geben, sich mit ihrer Meinung einzubringen".

Pressemitteilung SPD Piding

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Piding

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser