Bei Grenzkontrollen auf der A8

Wiederholungstäter mit zwei Haftbefehlen geschnappt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Den richtigen Riecher hatten Polizeibeamte bei der Kontrolle eines Kleintransporters. Der Fahrer wurde mit zwei Haftbefehlen gesucht. Jetzt erwartet ihn ein neues Strafverfahren:

Am 21. Oktober wurde vormittags, anlässlich der durchgeführten Grenzkontrollen auf der Autobahn A8 bei Piding, ein bulgarischer Kleintransporter durch die eingesetzten Bundespolizisten einer Kontrolle unterzogen, welcher in Richtung München unterwegs war. Aufgrund der Zuständigkeit wurde eine uniformierte Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein hinzugezogen.

Es konnte beim Abgleich der Daten mit dem polizeilichen Fahndungsbestand festgestellt werden, dass der 45-jährige bulgarische Fahrer seit Mitte diesen Jahres von der Staatsanwaltschaft Stuttgart mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Aufgrund einer sofortigen Zahlung eines fast vierstelligen Betrages konnte der Bulgare eine Einlieferung in die nächste Haftanstalt noch verhindern.

Da er aber bei der Kontrolle als Fahrer eines Autos auf deutschem Bundesgebiet angetroffen wurde, handelte er sich erneut Ärger mit den Justizbehörden ein, weil ihm das Recht eine ausländische Fahrerlaubnis im Bundesgebiet zu benutzen, aberkannt wurde.

Die Haftbefehle aus der Vergangenheit waren diesbezüglich aufgrund Alkoholfahrten und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ausgestellt worden. Ihn erwartet nun ein erneutes Strafverfahren aufgrund Fahren ohne Fahrerlaubnis, bei welchem er sich in naher Zukunft vor einem deutschen Gericht verantworten muss.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Piding

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser