Schnelligkeit, Konzentration und Co.

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Saaldorf - Am Samstag fand der 8. Kreisjugendfeuerwehrtag anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr statt. In einem spannenden Wettbewerb galt es verschiedene Aufgaben zu lösen.

Am Samstag, den 16. Mai, fand an der Mehrzweckhalle Saaldorf der Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises BGL anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr Saaldorf statt. Die teilnehmenden Feuerwehren aus dem Landkreis und der Umgebung fanden sich zur Begrüßung um 10 Uhr in Saaldorf ein. Schirmherr und 1. Bürgermeister Bernhard Kern , sowie Kreisjugendwart Hans Grabner konnten an diesem Tag 269 Jugendliche und Betreuer begrüßen. Außerdem waren viele Bürgermeister der Region, Mitglieder der Kreisbrandinspektion und Ehrenkreisbrandinspektion, sowie Vertreter der Feuerwehren aus Salzburg und dem Landkreis Traunstein zum Fest gekommen.

Auf Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Koordination kommt es an

Nach der Begrüßung folgte ein spannender Wettbewerb für die Jugendfeuerwehrleute mit verschiedenen Aufgaben, bei denen sie Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Koordination und Konzentration beweisen mussten. So mussten sie einen Leinenbeutel über ein hohes Hindernis auf eine Zielscheibe werfen, die sehr nahe hinter dem Hindernis platziert war. Diese Aufgabe stellte sich als große Herausforderung dar, da hier nur mit viel Gefühl gepunktet werden konnte.

Als nächstes mussten die Teilnehmer beim Asphaltschießen auf ein Ziel und beim Luftgewehrschießen ihr Können beweisen. Viel Kraft erforderte es einen normalen Tennisball mit der Hand durch einen Feuerwehrschlauch zu schieben, wobei der Ball innerhalb einer Zeitgrenze von vier Minuten so weit wie möglich durch den Schlauch befördert werden musste. Danach durften die Mannschaften auch ein wenig mit Wasser spielen. So mussten bei einer Station mit einer Kübelspritze Luftballons auf eine bestimmte Größe gefüllt werden, wobei auch wieder innerhalb einer Zeitvorgabe so viele Ballons wie möglich gefüllt werden mussten.

Bei der letzten Station musste ein Hindernislauf absolviert werden. Die Teilnehmer mussten ein flaches, mit Wasser gefülltes Gefäß auf einer Trage über eine Langbank, durch ein hohes Hindernis, über eine Hürde und durch einen Slalomparcours befördern. Am Ende des Laufes wurde das Wasser in eine Messstation gefüllt und die Menge bewertet, die nicht verschüttet wurde.

Überschlagsimulator und Co.

Nach Abschluss des Wettbewerbes hatten die Besucher noch Zeit, sich bei verschiedenen Attraktionen und Ausstellern zu unterhalten. Die Kreisverkehrswacht BGL war mit einem Überschlags- und einem Aufprallsimulator vor Ort, in denen man einen Autounfall unter sicheren Bedingungen am eigenen Leib erleben konnte. Auch konnten alle im neuen 3D-Blaulichtsimulator Einsatzfahrten live Üben. Die UG ÖEL des Landratsamtes BGL und die UG SanEL des BRK stellten ihre großen Einsatzleitfahrzeuge und die dazugehörige moderne Kommunikationstechnik aus. Das THW BGL informierte über den neuen Digitalfunk für die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr Laufen war mit ihren Abrollbehältern für Wasserversorgung und Technische Hilfeleistung in Saaldorf und die Feuerwehr Lamprechtshausen stellte ihren Hochwasseranhänger vom Landesfeuerwehrverband Salzburg und ihr Pumpenfahrzeug vor.

Zur Siegerehrung und zum Abschluss des offiziellen Teils der Feiern der Jugendfeuerwehr Saaldorf, konnten sich Kreisbrandrat Josef Kaltner und das Organisationsteam von der Feuerwehr Saaldorf um Jugendwart Michael Wallner über ein rundum gelungenes Fest freuen und die mit Spannung erwarteten Ergebnisse des Wettkampfes verkünden. Den ersten Platz erreichte eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Saaldorf, Zweiter wurde eine Gruppe der Feuerwehr Petting und Dritter die Nachbarwehr aus Weildorf. Die Veranstalter überreichten den Erstplatzierten jeweils einen Pokal und ein Paket mit Süßigkeiten und Knabbereien. Alle weiteren Mannschaften erhielten eine Urkunde mit Foto und ebenfalls das Leckereienpaket.

25-jähriges Jubiläum der Jugendfeuerwehr

Danach ließen die Jugendlichen und Betreuer den Tag noch gemütlich bei einer Discparty mit Betrieb der Sansibar vor der Halle ausklingen.

Pressemitteilung der Feuerwehr Saaldorf

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser