Umfahrung Neusillersdorf:

Innenstaatssekretär soll Problem lösen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
50 km/h werden in Neusillersdorf nicht immer eingehalten.

Saaldorf-Surheim - Bis Mitte nächsten Jahres sollen die Saaldorf-Surheimer auf eine Lösung zur Verkehrsentlastung in Neusillersdorf warten. Das sei zu lang. Deshalb gehen die Verantwortlichen jetzt neue Wege.

"Bei Neusillersdorf brauchen wir dringend eine schnelle und effiziente Lösung" ist das Resümee der heimischen CSU-Landtagsabgeordneten Michaela Kaniber. "Es kann nicht sein, dass erst ein Unfall passieren muss, bis sich hier etwas tut. Der Schutz der Anwohner und die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer, insbesondere der jungen Menschen darf nicht hinter dem Naturschutz stehen."

Kaniber hat mit Betroffenen, Vertretern des Gemeinderats aus allen Fraktionen und weiteren Verantwortlichen gesprochen. Sie nimmt daraus und in direkter Abstimmung mit dem Staatlichen Bauamt Traunstein einen klaren Auftrag nach München mit: Innenstaatssekretär Gerhard Eck soll der Gemeinde eine zeitnahe Problemlösung ermöglichen.

Mit der sogenannten "Kiesgruben-Variante" liege ein ausgearbeiteter Entwurf vor, der unter Berücksichtigung aller Maßgaben rasch umsetzbar sei, so die einstimmige Meinung der Arbeitsgruppe im Saaldorfer Rathaus. Auch die zu erwartende Zeitdauer von vielen weiteren Jahren sei nicht hinnehmbar, ist sich das Gremium ebenfalls einig.

Kaniber betonte, dass die bestehende Naturschutz-Gesetzeslage eindeutig und zwingend sei, die erheblichen Beeinträchtigungen der Anlieger und das hohe Sicherheitsrisiko für Verkehrsteilnehmer aber keinesfalls " in die zweite Reihe" treten dürften. Sie werde, gemeinsam mit dem Leiter des Staatlichen Bauamtes Traunstein, Sebald König und Bürgermeister Bernhard Kern dem zuständigen Staatssekretär im Innenministerium Gerhard Eck in einem persönlichen Gespräch die Nöte und Problematik schildern und auf tatkräftige Unterstützung drängen. "Die Gemeinde und die Menschen brauchen effiziente Hilfe. Wir und ich werden alles Nötige dazu, dass so schnell wie möglich eine spürbare Entlastung für und um Neusillersdorf kommt."

cz/Pressemitteilung Michaela Kaniber, MdL

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Saaldorf-Surheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser