Festzug in Surheim

Bilderbuchwetter beim Burschen-Jubiläum

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bei herrlichem Sonnenschein fand am Sonntag der Festzug des Burschenvereins statt.

Surheim - Beim 110-jährigen Jubiläum des Burschenvereins herrschte herrliches Wetter. So konnte der Festzug bei strahlendem Sonnenschein Richtung Festzelt marschieren.

Ein prächtiger Festzug mit über 1500 Teilnehmern, dazu noch Bilderbuchwetter – es passte alles beim Festsonntag zum 110jährigen Gründungsfest des Burschenvereins. 

Begonnen hatte es zeitig in der Früh mit einem von Böllerschüssen begleiteten musikalischen Weckruf. An der Surarena formierte sich am frühen Vormittag ein langer Zug, an dem befreundete Burschenvereine, viele Ortsvereine, prächtige Pferdegespanne und sieben Blaskapellen teilnahmen. 

Gottesdienst auf dem Dorfplatz

Am Dorfplatz zelebrierte Pfarrer Roman Majchar gemeinsam mit Diakon Josef Enzinger einen feierlichen Gottesdienst. Der Geistliche erinnerte daran, dass die Bindung zu Jesus nicht nur ein Lippenbekenntnis sein sollte. „Wir brauchen Vereine wie den euren stärker denn je, um Gemeinschaften und Traditionen zu erhalten“, ermunterte Landtagsabgeordnete Michaela Kaniber in ihren Grußworten den Jubelverein. 

Neben Landrat Georg Grabner, Bürgermeister Bernhard Kern und Altbürgermeister Ludwig Nutz konnte Festleiter Andreas Buchwinkler noch zahlreiche weitere Ehrengäste begrüßen. 

Beim Festzug durch Surheim säumten zahlreiche Zuschauer die Straßen. Schnell füllte sich das Festzelt, ebenso schnell verteilten die emsigen Helfer Hendln und gefüllte Maßkrüge. Zu den Klängen der Surheimer und der Obinger Blaskapellen konnte der gemütliche Teil beginnen.

Festzug des Burschenvereins in Surheim

Norbert Höhn 

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Saaldorf-Surheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser