Zwei Einsätze am Abtsdorfer See

Herrenlose Schuhe am See: Wasserwacht rückt aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zwei Rettungseinsätze absolvierte die Wasserwacht am ersten Juli-Wochenende.

Saaldorf-Surheim - Herrenlose Schuhe und ein Handtuch lösten einen Einsatz der Wasserwacht aus - und das war nicht die einzige Suchaktion der Ehrenamtlichen:

Zu gleich zwei Vermisstensuchen mussten am Wochenende die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der BRK-Wasserwacht und der Freiwilligen Feuerwehr Saaldorf an den Abtsdorfer See ausrücken.

Am Samstagvormittag gegen 10.30 Uhr wurden von Passanten herrenlose Schuhe und ein Handtuch am Seeufer des Freizeitgeländes gefunden, die bereits seit 6 Uhr in der Früh dort lagen. Die Laufener Polizeistreife veranlasste, dass die Uferbereiche durch die BRK-Wasserwacht und die Freiwillige Feuerwehr Saaldorf mit zwei Booten abgesucht werden, wobei die Einsatzkräfte keine weiteren Hinweise auf einen eventuell vermissten Schwimmer finden konnten, weshalb der Einsatz gegen 11.40 Uhr abgebrochen wurde. Die Retter gehen aktuell davon aus, dass die Badesachen schlichtweg vergessen wurden.

Am Sonntagnachmittag meldete sich kurz nach 16.30 Uhr eine Frau an der Wachstation der BRK-Wasserwacht, die seit einer Dreiviertelstunde ihren demenzkranken 81-jährigen Mann nicht mehr finden konnte, der allein zum Schwimmen gegangen war. Die Wasserwacht nahm die Ehefrau mit auf ihr Rettungsboot und fuhr sofort los, um die einzelnen Schwimmer im See aus der Nähe zu überprüfen. Der Mann tauchte dann rund zehn Minuten später winkend am dem Freizeitgelände am gegenüberliegenden Ufer wieder auf. Er war unverletzt, konnte aber ohne fremde Hilfe nicht mehr den Weg zurück zu seiner Frau finden. Die BRK-Wasserwacht brachte das wieder vereinte Ehepaar per Boot zur Wachstation zurück.

An beiden Tagen waren jeweils acht Wasserretter im Einsatz.

Pressemeldung BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Saaldorf-Surheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser