Schiedsrichter geschlagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Zu einem handfesten Eklat kam es am vergangenen Sonntag im Anschluss an die Begegnung der Fußball-Kreisklasse 4 zwischen dem TSV Freilassing und Tabellenführer SV Laufen (Endstand: 0:1).

Referee Andreas Kornblum (TSV Chieming) wurde vom Freilassinger Spieler Ali Sekerci, der vorher die Gelb-Rote Karte gezeigt bekommen hatte, sowie einem Zuschauer - möglicherweise ein Spieler der zweiten TSV-Mannschaft - heftig attackiert und auch geschlagen. Andreas Kornblum, der auch höherklassig pfeift, bestätigte gestern gegenüber unserer Sportredaktion: "Ja, ich bin tätlich angegriffen worden - und das in einem Spiel, das völlig normal abgelaufen ist."

Nachher fuhr er sofort ins Traunsteiner Krankenhaus, wo seine starke Rippenprellung (wegen der er diese Woche krank geschrieben ist) behandelt wurde. Andreas Kornblum kann auch an diesem Wochenende keine Begegnung leiten. Unter anderem wäre er für das Match der A-Klasse 6 zwischen dem TuS Traunreut 2 und dem frisch gebackenen Meister TSV Fridolfing eingeteilt gewesen. Diese Partie wird nun von Heinz Hofstetter vom TSV Teisendorf geleitet.

Welche Konsequenzen der tätliche Angriff für Ali Sekerci und seinen "Komplizen" hat, war bis gestern noch nicht bekannt.

cs/Oberbayerisches Volksblatt

Ergebnisse & Tabellen

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser