Großbrand in Taching:

Brandstifter handelten wohl vorsätzlich

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Taching am See - Die Maschinenhalle in Taching wurde bei einem Brand am 12. August vollständig zerstört. Die Polizei geht davon aus, dass die Brandstifter vorsätzlich gehandelt haben:

Von der Maschinenhalle in Taching ist nicht mehr viel übrig geblieben: Ein Brand am 12. August zerstörte das gesamte Gebäude. Die Ermittlungen der Kripo ergaben, dass es wohl vorsätzliche Brandstiftung war, die zu dem Feuer geführt hat. "Zeugen haben ein Fahrzeug beobachtet, dass kurz vor dem Brand zu dem Haus hin- und gleich wieder wegfährt. Das legt eine Brandstiftung nahe", so Stefan Sonntag vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd. "Die Kripo Traunstein tendiert auch dazu, dass das Feuer vorsätzlich und nicht fahrlässig verursacht wurde." Dafür würden einige Spuren am Tatort hindeuten.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einem Mittelklassewagen mit Stufen- oder Fließheck, Farbe unbekannt, in der Größe eines Audi A4 oder 3er BMW. "Wir können zu dem Fahrzeugtyp immer noch nichts genaueres sagen. Aber wir haben schon einige Hinweise bekommen, denen wir jetzt nachgehen", erklärte der Polizeisprecher.

Großbrand einer Maschinenhalle

Allgemeine Hinweise zu diesem Brand oder auch Erkenntnisse zu dem genannten Fahrzeug nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter 0861/98730 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Aus dem Videoarchiv:

Zurück zur Übersicht: Taching am See

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser