Teisendorf: Altlasten beseitigt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jugendliche hatten ihrem Ärger über einen fehlenden Jugendtreff mit Graffitis Luft gemacht. Die haben andere Jugendliche jetzt wieder beseitigt.

Teisendorf – Etwa eine Stunde hat es gedauert, und schon waren die Graffitis am Teisendorfer Bahnhof verschwunden. Fleißige Heinzelmännchen aus dem Jugendhaus "New Era" hatten Hand angelegt.

Zwölf Jungen und Mädchen aus dem neuen Jugendhaus „New Era“ hatten zu Farbe und Pinsel gegriffen und die Schmierereien beseitigt, die einst Jugendliche aus der Gemeinde an das Bahnhofsgebäude gesprayt hatten. Damit wollte der Nachwuchs seiner Forderung nach einem Jugendtreff Nachdruck verleihen und seinen Unmut über fehlende Freizeitmöglichkeiten in Teisendorf kundtun.

„Nachdem alle Bemühungen und Anfragen von Seiten der Jugendlichen größtenteils im Sand verlaufen waren, griffen sie zu dieser öffentlichkeitswirksamen, aber trotzdem strafbaren Maßnahme, die eindeutig Sachbeschädigung darstellt und trotz ihrer "Wirkung" keinesfalls gut geheißen werden darf“, erklärt Daniel Schneider von der Jonathan Jugendhilfe die Hintergründe. Der Sozialpädagoge betreut seit einigen Monaten das Jugendhaus in der Reichenhaller Straße und entführte seine Kids im Anschluss an die Streichaktion in die örtliche Eisdiele. Dort gab es auf Kosten des Gemeinderates Peter Schuhbeck, der der Einrichtung zur Einweihungsfeier einen Gutschein über 100 Euro spendierte, Eiskugeln satt.

Pressemitteilung Jonathan Jugendhilfe / Teisendorf

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser