Zwei Verletzte

Sekundenschlaf! Lkw reißt Leitplanke mit

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Teisendorf - Ein Lkw-Unfall hat sich in der Nacht auf Mittwoch auf der A8 Richtung Salzburg ereignet. Die Vollsperre ist mittlerweile aufgehoben, es kommt aber weiter zu Behinderungen. *Mehr Bilder*

Update 11.15 Uhr:

Service:

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Schlechte Nachrichten für alle, die heute noch über die A8 Richtung Salzburg fahren wollen: Zwar wurde um kurz nach 11 Uhr die Vollsperrung bei Teisendorf aufgehoben, allerdings ist nur ein Fahrstreifen befahrbar. Laut Verkehrsmeldungen soll diese Situation noch den ganzen restlichen Mittwoch so bleiben.

Lkw-Unfall auf der A8 bei Teisendorf (2)

Update 9.40 Uhr: Pressemitteilung der Traunsteiner Verkehrspolizei

Am Mittwochmorgen gegen 03.05 Uhr fuhr ein 25-jähriger Niederbayer mit seinem Sattelzug, auf dem Feinkost im Wert von ca. 250.000 Euro verladen war, auf der Autobahn A8 in Richtung Salzburg. Am Teisenberg kam er schließlich wegen Sekundenschlafs zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf die dortige Leitplanke und riss diese mit sich. Der Sattelzug stellte sich daraufhin quer, knickte zwischen Zugmaschine und Auflieger ein und überfuhr hierbei das Brückengeländer der Unterfahrung am sog. Fuchssteig. Eingekeilt zwischen der als Fahrbahntrennung aufgestellten Betongleitwand und dem Geländer kam der Sattelzug schwer beschädigt auf der Brücke zum Stehen.

Mit einem Ersthelfer konnten Fahrer und sein 67-jähriger Beifahrer leicht verletzt aus der totalbeschädigten Zugmaschine klettern. Durch die eintreffende Streife der Autobahnpolizei und den Feuerwehren aus Neukirchen und Teisendorf, die mit sechs Fahrzeugen und 43 Leuten vor Ort waren, wurden erste Sicherungsmaßnahmen getroffen, da beim Lkw sowohl Ölwanne als auch die Dieseltanks aufgerissen waren. Der Kraftstoff lief die Fahrbahn hinunter und teilweise auch auf die Gegenfahrbahn, so dass auch diese bis ca. 04.15 Uhr gesperrt war. Anschließend konnte jedoch nur der rechte Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Vom Rettungsdienst wurden die beiden Insassen des Sattelzugs mit Prellungen zur vorsorglichen Untersuchung ins Krankenhaus Bad Reichenhall gebracht.

Für die Bergung des Sattelzugs wurde ein Spezialunternehmen herangezogen. Vorher wurde noch von der Transportfirma die Umladung der ca. 10 Tonnen Feinkost auf mehrere Ersatzfahrzeuge organisiert, da diese schon zur Auslieferung benötigt wurde. Mit tatkräftiger Unterstützung der Feuerwehr war das Umladen gegen 06.30 Uhr abgeschlossen.

Bereits von Beginn an wurde durch die Autobahnmeisterei sowie der Feuerwehr der Verkehr zunächst an der Anschlußstelle Neukirchen und schließlich komplett an der Anschlußstelle Siegsdorf über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke geleitet. Durch die Autobahnpolizei wurde der Pkw-Verkehr zwischen der Unfallstelle und der Anschlußstelle Neukirchen schrittweise an der Betriebsausfahrt der Autobahnmeisterei am Fuchssteig von der Autobahn geholt. Erschwert wurde dies und insbesondere die Anfahrt der Bergungsfahrzeuge durch immer wieder auf den linken Fahrstreifen fahrende Lkw, die somit eine Durchfahrt verhinderten.

Am Sattelzug und den Einrichtungen der Autobahn entstand ein Sachschaden von ca. 200.000 Euro. Um 08.30 Uhr war der Lkw geborgen, jedoch musste die Fahrbahn in Richtung Salzburg zur Reinigung und provisorischen Instandsetzung noch gesperrt bleiben.

Gegen den 25-jährigen Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Update 8.20 Uhr

Die A8 ist in Richtung Salzburg zwischen den Anschlussstellen Neukirchen und Anger noch immer voll gesperrt. Laut Verkehrsmeldungen dauert die Sperre mindestens noch zwei Stunden an.

Wegen auslaufendem Kraftstoff ist nun auch die linke Spur in Richtung München gesperrt. Es hat sich hier bereits ein Stau von drei Kilometern Länge gebildet.

Erstmeldung

Am frühen Mittwochmorgen gegen 3.15 Uhr ist ein mit Lebensmitteln beladener Lastwagen auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg unmittelbar vor der Zufahrt Fuchssteig verunfallt. Ein 67-Jähriger aus Niederbayern und ein 25-Jähriger aus Unterfranken wurden dabei nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes leicht verletzt. Der Laster stellte sich quer und blockierte beide Spuren in Richtung Salzburg; außerdem lief Diesel über die Gegenfahrbahn in Richtung München, die während der Reinigungsarbeiten bis 4.30 Uhr ebenfalls komplett gesperrt werden musste.

Lkw-Unfall auf der A8 bei Teisendorf

Das Teisendorfer Rote Kreuz versorgte die beiden leicht verletzten Männer und brachte sie dann zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Die Autobahnmeisterei und die Freiwilligen Feuerwehren Neukirchen und Teisendorf sowie der Löschzug Freidling sicherten die Unfallstelle ab, leiteten alle in Richtung Salzburg fahrenden Fahrzeuge bereits in Neukirchen von der Autobahn ab, stellten den Brandschutz sicher, reinigten die Autobahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen und leuchteten die Einsatzstelle aus. Kurz nach 5 Uhr traf ein weiterer Lastwagen ein, in den die Feuerwehr die Lebensmittel aus dem schwer beschädigten Laster für den Weitertransport umladen konnte. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein nahmen die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang auf.

Empfohlene Umleitung über A8 Traunstein/Siegsdorf, B306 Traunstein/Siegsdorf, B306 Traunstein-Sparz, B304 Freilassing, B20 Freilassing und B20 Bad Reichenhall

Pressemitteilung BRK BGL

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser