Junger Bursche dreht völlig durch

Polizist muss mit Rettungswagen in Klinik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Teisendorf - Es sollte eigentlich nur eine harmlose Kontrolle werden. Doch plötzlich drehte ein junger Bursche durch, haute ab und verletzte später einen Beamten massiv. Die ganze Geschichte:

Durch eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Freilassing wurden am späten Freitagabend gegen 23.30 Uhr vier junge Burschen im Bereich der Grundschule Teisendorf kontrolliert. Dabei wurden einige Joints und ein Stück Marihuana aufgefunden. Die zunächst friedlichen und einsichtigen Burschen gaben an, dass sie mit dem Auto nach Teisendorf gefahren seien, um eben "Party" zu machen.

Als die Beamten sich den Wagen von dem Fahrer zeigen lassen wollten, gab der 19-jährige Mann plötzlich "Gas" und rannte davon. Im Rahmen einer Verfolgung durch mehrere Straßenzüge von Teisendorf konnte der Fridolfinger schließlich eingeholt werden. Der Mann widersetzte sich nun jedoch mit äußerster Gewalt seiner Festnahme. Er entriss einem Beamten die Brille, schleuderte sie in die Wiese und trat mit Händen und Füßen auf einen Beamten ein. Als die Hände und Beine des höchstaggressiven Fridolfingers endlich fixiert werden konnten, biss er einen Beamten mehrmals in die Wade bzw. in den Oberschenkel und ließ nicht mehr von dem Beamten ab.

Erst mit Eintreffen weiterer Polizeistreifen konnte schließlich die Festnahme vollzogen werden. D er verletzte Beamte war jedoch nicht mehr dienstfähig und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Zu den Bisswunden kamen mehrere Prellungen und Schürfwunden hinzu.

Drogen in Auto und Zimmer gefunden

Bei der anschließenden Durchsuchung des Pkws des Beschuldigten wurde schnell klar, warum der Fridolfinger so aggressiv war: Es wurde "Speed", eine Aufputschdroge, im Auto aufgefunden. Auch bei einer späteren Durchsuchung des Zimmers des Fridolfingers im elterlichen Haus konnte noch weiteres Betäubungsmittel sichergestellt werden.

Letztendlich wurde der junge Mann dann gegen 4.30 Uhr den Eltern übergeben. Ihn erwartet nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Widerstand gegen Vollzugsbeamte, Körperverletzung und Handel mit Betäubungsmitteln. Auch wird die Führerscheinstelle über seine Taten informiert.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser