Großübung der regionalen Feuerwehren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zehn Feuerwehren und 1300 Meter Schlauch waren bei der Großübung im Einsatz

Tettenhausen - Am Mittwochabend ging bei zehn Feuerwehren die Meldung über einen Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen ein. Zum Glück handelte es sich nur um ein Übungsszenario:

Gegen 19 Uhr wurden am Mittwoch die Feuerwehren informiert – auf einem landwirtschaftlichen Anwesen bei Tettenhausen am Waginger See sei ein Brand ausgebrochen.

Aus dem Heuboden des Gebäudes rauchte es stark als die erste Feuerwehr eintraf. Mit schweren Atemschutz und Wasserschläuchen wurden der Löschangriff und die Suche nach vermissten Personen oberhalb des Kuhstalls begonnen. Während die ersten Verletzten gefunden und zum Teil mit Tragen abtransportiert wurden, trafen weitere Feuerwehren ein.

Die Feuerwehren Waging und Fridolfing übernahmen mit ihren Drehleitern den Löschangriff auf das Dach. Da nur ein Hydrant in der Nähe war mussten zwei Wasserleitungen aufgebaut werden. Für die längere Leitung wurde am See neben der Brücke Wasser entnommen und insgesamt 1300 Meter Schlauch bis zur Übungsstelle nach Seiboldhof gelegt. Eine zweite Leitung wurde von einem Löschweiher in Schnöbling rund 600 Meter weit gelegt.

Zum Glück war das ganze nur ein großangelegtes Übungsszenario, das zwar zeigte wie gut die Feuerwehren untereinander zusammenarbeiten, jedoch wurde hier auch wieder klar wie lange es dauert, bis das benötigte Wasser in größeren Mengen am Einsatzort ist. An der Übung waren die Feuerwehren Tettenhausen, Waging, Otting, Gaden, Nirnharting, Lampoding, Taching, Fridolfing, Törring, Tengling und die UG-OEL beteiligt.

Fotos: Große Feuerwehrübung in Tettenhausen

Aufmerksam beobachtet wurde die Übung von der Kreisbrandinspektion, dem Feuerwehrreferent der Gemeinde Waging Reiter Willi und vom 2. Bürgermeister der Gemeinde Waging Reiter Christian, der sich mit einer Brotzeit und einer kurzen Rede bei den Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern für ihre Leistung bedankte.

FDL/Lamminger

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser