Unfall zwischen Tyrlaching und Tittmoning

Alkofahrer gerät auf Gegenspur: Mutter und Sohn (17) schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tyrlaching/Tittmoning - Am Freitag kam es gegen 15.39 Uhr auf der Staatsstraße 2106 in einer leichten Kurve zwischen Tyrlaching und Tittmoning zu einem Zusammenstoß zwischen einem Firmenkleintransporter und einem Auto.

Ein 32-jähriger Trostberger kam mit seinem Kleintransporter, nach ersten Ermittlungen, leicht auf die Gegenfahrbahn. Hier touchierte er das Auto der entgegenkommenden 50-jährigen Tittmoningerin. Daraufhin kamen beide Fahrzeuge von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug der Tittmoningerin kam im angrenzenden Seitenstreifen auf der Seite zu liegen. Die Fahrerin und ihr 17-jähriger Sohn (Beifahrer) wurden schwer verletzt. 

Auch das Fahrzeug des Trostbergers wurde von der Fahrbahn geschleudert und kam ebenfalls auf der Seite zu liegen. Dabei verletzte sich auch dieser schwer und kam ebenfalls, wie die anderen Beteiligten, in nahegelegene Krankenhäuser zur weiteren Behandlung. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. 

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer des Kleintransporters erheblich alkoholisiert (1,62 Promille) war. Daher war eine Blutentnahme im Krankenhaus erforderlich. Die Staatsstraße 2106 war wegen der Bergung der Fahrzeuge ca. 2 Stunden lang komplett gesperrt. Die örtliche Feuerwehr erschien mit mehreren Fahrzeugen und ca. 20 Mann vor Ort im Einsatz. Offensichtlich war die erhebliche Alkoholisierung des 32-jährigen Trostbergers unfallursächlich. Daher wird er sich noch zivil- und strafrechtlich verantworten müssen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Tyrlaching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser