Volleyball-Turnier des SV Kirchanschöring:

Mei, woa des hoaß!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kirchanschöring - Am Wochenende waren trotz Hitze alle 21 teilnehmenden Teams des Volleyball-Beach- und Rasenturniers hoch motiviert. Wer das Turnier gewonnen hat:

Bei der Hitze am Wochenende gabs vermutlich deutlich angenehmere Orte, als auf einem der 6 Spielfeldern der Anschöring Open, dem Volleyball-Beach- und Rasenturnier des SV Kirchanschöring. Und doch waren alle 21 teilnehmenden Teams und die vier auf dem Beachplatz spielenden Jugend-Teams hoch motiviert und lieferten sich zum Teil spannende Matches. Klar, dass zwischendurch die beiden Pools, die Freiluftduschen und natürlich der Getränkestand hoch frequentiert waren.

Von Innsbruck bis München waren die Teams angereist, um auf dem Beachplatz und dem Rasen der Hitze zu trotzen – und kaum waren die Temperaturen am späten Samstag Abend erträglich geworden, heizte nach den schon legendären Spanferkeln von Sepp Sowa und seinen Mannen die Band "The Blackbox" den Spielern und vielen Gästen beim “Rock'n Volley”-Konzert bis in die Nacht tüchtig ein.

Am Sonntag ging es dann – teilweise etwas ermattet – in die letzten heißen Spielrunden, bei denen sich dann im Finale die "Tasmanischen Teufel" der SG Mattighofen/Kirchweidach gegen "Hangover 96" des TSV Mühldorf durchsetzten. Dritter wurde das Team "Hoch die Hände … Wochenende" aus München. Sieger bei der Beacher-Jugend waren diesmal die "Flash-Blocker" aus Wurmannsquick vor den "Beachbombers" des TV Eggenfelden. Das Turnier in Kirchanschöring zählt auch mit den Turnieren in Oberndorf, Gras und Kirchweidach zur Turnierserie "Krone des Chiemgau".

Am Samstag Abend wurden zusätzlich die bis dahin besten Spieler und Spielerinnen des Tages auf Beach und Rasen ausgezeichnet: Lilli von den "Montagsbeachern" aus Oberndorf wurde zur LÄIDI OFF SE DÄI" und Tobias ("Die lieblichen Wassernixen" aus Kirchweidach) zum "MÄHN OFF SE DÄI" und mit den passenden Shirts gekürt. Bei der Beachjugend erhielten Isabella von den "Beachbombers" als "GÖRL OFF SE DÄI" und Andi von den "Flashblockers als "BOJ OFF SE DÄI" die Shirts. Alle weiteren Platzierungen finden Sie auf der Homepage des SVK unter www.volleyball-svk.de.

Alles in Allem ein absolut gelungenes Event ohne größere Verletzungen oder Unfälle, das Turnierleiter und Abteilungs-Vize Jörg Schreiber mit seinen fleißigen Helfern und Dank der zahlreichen Sponsoren da wieder auf die Beine gestellt haben. Bravo, so macht Volleyball doch die größte Gaudi. Da freuen wir uns schon jetzt auf das Turnier im nächsten Jahr. Ob es dann noch heißer wird?

Pressemitteilung Rothwild GbR

Rubriklistenbild: © Rothwild GbR

Zurück zur Übersicht: Kirchanschöring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser