Hundeprüfung am Waginger See

Prüfung bestanden - Rettungshundestaffel beweist Spürnase bei Wassersuche

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Rettungshundeprüfung bei der Wassersuche

Waging am See - Die Rettungshundestaffel des BRK KV Altötting hat eine bayernweite Prüfung für Rettungshunde in der Sparte Wassersuche ausgerichtet. BGLand24.de hat nachgefragt, wie denn die Spürnase im Wasser arbeitet:

Rettungshundeinsätzte sind immer wieder in den Medien. Bei Erdrutschen, wenn Personen verschüttet worden oder auf der Suche nach vermissten Personen. Eine ganz besondere Art der Suche ist die sogenannte  Wassersuche. Ziel dabei ist es, vermisste Personen in einem Gewässer zu orten, so dass sie von Einsatzkräften der Wasserwacht / DLRG geborgen werden können. 

Der Hund und sein Hundeführer  werden dabei mit dem Boot über das Wasser gefahren. Der Vierbeiner hält währenddessen seine Nase über dem Wasser und wittert nach einem bestimmten Individualgeruch, den er vorher vom Hundeführer als Geruchsprobe bekommen hat

Rettungshundeprüfung bei der Wassersuche

Ist die zu suchende Person in der Nähe, können die Hunde dank ihrer hervorragenden Nase aufsteigende Partikel von der vermissten Person riechen und dann anzeigen. Der Hundeführer vermerkt daraufhin diese Anzeige seines Hundes auf einem GPS und gibt den Wasserrettern einen definierten Bereich bekannt, in dem dann Taucher eingesetzt werden, um den Vermissten zu bergen. Vier Hundeteams aus ganz Bayern haben sich dieser schwierigen Prüfung gestellt, die aus insgesamt vier Prüfungsteilen besteht. Als Erstes legt der HF eine schriftliche Prüfung ab, bevor der Hund eine Geruchsdifferenzierung an Land bestehen muss. Es folgt noch ein Gehorsamstest und dann startet der eigentliche praktische Teil, die Suche auf dem Wasser.

Die beiden Prüfer Sigrid Höfer (Kitzingen) und Armin Dlugosch (Ansbach) konnten bei perfektem Wetter und sehr guten äußeren Bedingungen die Teams testen. Dass die Anforderungen hierbei jedoch sehr hoch sind, zeigt das Ergebnis - nur ein Team konnte die Prüfung erfolgreich bestehen.

Ein herzlicher Dank gilt den Kollegen der WW Tengling, die freundlicherweise ihre Räumlichkeiten, das Boot und den Bootsführer zur Verfügung stellten. 

Aktuell gibt es bayernweit im BRK zwei einsatzfähige Wassersuchhunde, die über die Integrierte Leitstelle (ILS) Traunstein (Tel. 112) angefordert werden können.


Quelle: Martin Grassler

Zurück zur Übersicht: Waging am See

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser