Bei Hütte in Wonneberg

Osterspaß endet in Spezialklinik: Stichflamme aus Feuertonne!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wonneberg - Eine Stichflamme hat am Ostersonntag schwere Verbrennungen bei zwei jungen Männern verursacht. Beide mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Am Ostersonntag trafen sich bereits nachmittags etwa 40 bis 50 Personen zum "Osterbiersuchen" an einer Bauwagenhütte bei Voitswinkl im Gemeindebereich Wonneberg. Gegen 22.30 Uhr kam es bei der Feier zu einem schwerwiegenden Zwischenfall bei dem ein 23- und ein 24-jähriger Wonneberger schwere Brandverletzungen erlitten.

Schwere Verbrennungen

Die beiden jungen Männer standen an einer Feuertonne, als plötzlich eine große Stichflamme entstand, die möglicherweise durch eingegossenes Benzin verursacht wurde. Die beiden Burschen erlitten dabei schwere Verbrennungen im Gesicht und am Körper. Sie befinden sich in einer Spezialklinik in Murnau bzw. im Krankenhaus Traunstein. Einer der Männer ist so schwer verletzt, dass er ins künstliche Koma versetzt wurde und deshalb derzeit nicht vernehmungsfähig ist.

Polizei sucht weitere Zeugen

Es wird dringend nach Personen gesucht, die genauere Angaben zu diesem Vorfall machen können, bzw. an diesem Abend vor Ort waren und noch nicht mit der Polizei gesprochen haben. Diese werden gebeten sich mit der Polizei Laufen unter Tel: 08682/89880 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Zurück zur Übersicht: Wonneberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser