Alkohol am Steuer kommt Traunsteiner teuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Wiederholungstäter: Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr fiel ein Mann bei Sicherheitskontrollen im Stadtgebiet durch Alkohol am Steuer auf.

Am Dienstag, 3. Mai 2011, führten uniformierte sowie zivile Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein im Stadtgebiet verstärkte Sicherheitskontrollen durch.

Gegen 19 Uhr wurde in der Unteren Stadt ein Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten leichten Alkoholgeruch bei dem 52-jährigen Traunsteiner fest. Auf Grund dessen wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher deutlich über dem zulässigen Wert von 0,5 Promille lag. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest bestätigte das Ergebnis des Vortests an der Kontrollstelle. Da der Fahrer in diesem Jahr bereits zum zweiten mal mit Alkohol am Steuer auffiel, erwartet ihn nun ein erhöhtes Bußgeld von mindestens 1000 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot sowie der Eintrag von vier Punkten in Flensburg.

Bei einer Pkw Kontrolle gegen 19.30 Uhr führte der Fahrer in seiner Hosentasche ein Einhandmesser mit sich. Da dies einen Verstoß nach dem Waffengesetz darstellt, wurde eine Anzeige gegen den 28-jährigen Traunreuter erstattet. Später wurde im Bereich der Waginger Straße zudem eine Gruppe junger Männer kontrolliert und bei einem 20-jährigen Burghausener ein Joint aufgefunden und sichergestellt. Gegen den jungen Mann wird jetzt wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelrecht ermittelt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser