Konzert für Hochwasseropfer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
1 von 6
Das erste Grabenstätter Standkonzert des Jahres wies zwei Besonderheiten auf, denn zum Einen wurde die Musikkapelle von der Jugendkapelle unterstützt und zum Anderen handelte es sich um eine Benefizveranstaltung für hochwassergeschädigte Bürger. Die Resonanz war so groß wie lange nicht.
2 von 6
Das erste Grabenstätter Standkonzert des Jahres wies zwei Besonderheiten auf, denn zum Einen wurde die Musikkapelle von der Jugendkapelle unterstützt und zum Anderen handelte es sich um eine Benefizveranstaltung für hochwassergeschädigte Bürger. Die Resonanz war so groß wie lange nicht.
3 von 6
Das erste Grabenstätter Standkonzert des Jahres wies zwei Besonderheiten auf, denn zum Einen wurde die Musikkapelle von der Jugendkapelle unterstützt und zum Anderen handelte es sich um eine Benefizveranstaltung für hochwassergeschädigte Bürger. Die Resonanz war so groß wie lange nicht.
4 von 6
Das erste Grabenstätter Standkonzert des Jahres wies zwei Besonderheiten auf, denn zum Einen wurde die Musikkapelle von der Jugendkapelle unterstützt und zum Anderen handelte es sich um eine Benefizveranstaltung für hochwassergeschädigte Bürger. Die Resonanz war so groß wie lange nicht.
5 von 6
Das erste Grabenstätter Standkonzert des Jahres wies zwei Besonderheiten auf, denn zum Einen wurde die Musikkapelle von der Jugendkapelle unterstützt und zum Anderen handelte es sich um eine Benefizveranstaltung für hochwassergeschädigte Bürger. Die Resonanz war so groß wie lange nicht.
6 von 6
Das erste Grabenstätter Standkonzert des Jahres wies zwei Besonderheiten auf, denn zum Einen wurde die Musikkapelle von der Jugendkapelle unterstützt und zum Anderen handelte es sich um eine Benefizveranstaltung für hochwassergeschädigte Bürger. Die Resonanz war so groß wie lange nicht.

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare