Am Samstagnachmittag

Große Feuerwehrübung in Bergen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bergen - Die Straße von der Maxhütte bis Pattenberg musste voll gesperrt werden: Zwölf Feuerwehren wurden alarmiert zwecks eines Dachstuhlbrandes eines Bauernhofs.

Um das imaginäre Feuer auf dem Bauernhof zu löschen, musste von der Maxhütte eine zwei Kilometer lange Schlauchleitung gelegt werden. Um diese Herausforderung in der Übung zu meistern, waren zwölf Feuerwehren von Nöten.

Die Freiwillige Feuerwehr Bergen hatte die Einsatzleitung. Im Einsatz waren außerdem die Feuerwehren Holzhausen, Siegsdorf, Vachendorf, Eisenärzt, Haslach, Staudach-Egerndach, Erlstätt, Vogling, Hammer, Grassau, Ruhpolding und Kreisbrandmeister, sowie die Wasserwacht.

Höhenunterschied musste überwunden werden

Durch den Höhenunterschied von Bergen, wo sich die Hydranten befanden, mussten in die zwei Kilometer langen Schlauchleitungen einige Pumpstationen errichtet werden, um das Löschwasser bis nach Pattenberg zu bringen.

Bilder von der Übung:

Übung von zwölf Feuerwehren am Samstag

Nach erfolgreicher Übung konnten alle Floriansjünger im Feuerwehrhaus Bergen durch eine gute Brotzeit ihre Kräfte wieder auffrischen.

kaf

Zurück zur Übersicht: Bergen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser