A8: Verkehrschaos nach Lkw-Brand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - Auf Höhe der Rastanlage Hochfelln Nord kam es am Dienstagmorgen zu einem Lkw-Brand. Den ganzen Tag kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen!

Lichterloh in Flammen stand am Dienstagmorgen, gegen 8.30 Uhr, ein Lkw in Fahrtrichtung München. Der Brand ereignete sich zwischen der Raststätte Hochfelln Nord und der Anschlussstelle Grabenstätt. Der 40 Tonnen-Sattelzug war beladen mit Leimbindern und Holzplatten. Der Fahrer konnte den Lkw auf der rechten Fahrspur anhalten und sich unverletzt aus dem Führerhaus in Sicherheit bringen.

Lkw-Brand auf der A8

Hier wird die Ladung des Lkw ausgeladen.

Bei Eintreffen der Feuerwehren aus Bergen, Holzhausen, Siegsdorf und Grabenstätt stand das Führerhaus lichterloh in Flammen, ebenso der vordereTeil des voll beladenen Aufliegers. Die Floriansjünger hatten das Feuer schnell unter Kontrolle, konnten aber nicht mehr verhindern, dass nach Schätzungen der Feuerwehr ein Sachschaden von rund 150.000 Euro entstand. Vermutlich lag der Feuerausbruch an einem technischen Defekt. Ob auch die Fahrbahn am Brandort beschädigt wurde, ist noch unklar.

Hier wird der brennende Lkw gelöscht

Während der Löscvh- und Bergungsarbeiten musste die A8 in Fahrtrichtung München für Stunden komplett gesperrt werden. Es wurde zwar eine Umleitung eingerichtet, aber auch die Umleitungsstrecke stieß schnell an ihre Grenzen. Wer in Richtung München unterwegs war, musste viel Geduld aufbringen!

red/kaf/Presse Feuerwehren im Landkreis Traunstein/Verkehrsinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser