Nach Überfall an Burgkirchener Sparkasse

Opfer schwer verletzt: Brutalo-Räubern wird Prozess gemacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burgkirchen/Traunstein - Den Tätern des brutalen Überfalls Mitte Januar auf eine Frau im Vorraum der Sparkasse Burgkirchen wird am Dienstag der Prozess gemacht. Sie müssen sich vor dem Landgericht Traunstein verantworten.

Zwei maskierte und bewaffnete Männer hatten Mitte Januar eine Frau in einem Sparkassenvorraum in Burgkirchen überfallen und ausgeraubt. Dort beabsichtigte die Angestellte einer Tankstelle die Einnahmen einzuzahlen. Zwei maskierte Männer betraten unmittelbar nach der Frau den Vorraum und forderten unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe des Geldes. Sie warfen die Frau zu Boden, entrissen ihr die Geldtasche und flüchteten. 

Einer der Täter versuchte sogar im Rahmen der Auseinandersetzung Gebrauch von seiner mitgeführten Schusswaffe zu machen. Aus bisher noch nicht geklärten Gründen löste sich trotz Betätigung des Abzuges kein Schuss. Das Opfer wurde bei dem Überfall schwer verletzt worden.

Im April wurden zwei Männer aus Kasachstan verhaftet. Wie die Bayernwelle berichtet, soll auch eine 36-jährige Frau eine Rolle bei dem Überfall gespielt haben. Wie der Radiosender schreibt, soll sie laut Anklage den Männer Tipps für den Überfall gegeben haben. Sie habe früher in der selben Tankstelle gearbeitet. Insgesamt sind vier Verhandlungstage vorgesehen.

Aus dem Archiv:

Kripo ermittelt in Burgkirchner Sparkasse wegen Überfall

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser