Chiemgau Alm Festival: Zünftig, rockig, top!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Organisatoren freuen sich auf die 3. Auflage des Chiemgau Alm Festivals - von 21. bis 27. Juli auf den heimischen Almen.

7 Tage, 8 Almen, 9 Konzerte: Beim 3. Chiemgauer Alm Festival vom 21. bis 27. Juli treten regional bekannte Volksmusikgruppen ebenso auf wie international etablierte Pop-Künstler.

Alphorn und Harfe, Hackbrett und Ziehharmonika, Trompete und Kontrabass. Musik von zünftig über klassisch bis jazzig, von rockig bis nachdenklich. Beim 3. Chiemgauer Alm Festival treten regional bekannte Volksmusikgruppen ebenso auf wie international etablierte Pop-Künstler.

Aber bei allen dringt so oder so das bayerisch bodenständige Musikgefühl durch, egal ob es die Frillensee Musi aus Inzell, die Grassauer Alphorn Bläser, Schotter´s Jazzhaufen oder Stefan Dettl sind. 2011 hatte Wolfgang Diem, der Leiter der Musikschule Grassau, die Idee zum Festival. „Lasst uns doch mal die Tradition des Alm Hoagart wiederbeleben. Es sollen neben der traditionellen bäuerlichen Musik auch Klänge erlaubt sein, die dort oben sonst eher nicht üblich sind. So geben wir unseren vielen großartigen Musikern im Chiemgau die Gelegenheit, sich in einem ganz besonderen Rahmen dem breiten Publikum zu präsentieren“. So einfach, wie diese Idee klang, so begeistert wurde sie von den Almwirten und Musikern auch angenommen.

Die Festivaleröffnung teilen sich am Sonntag, 21. Juli, zwei Almen. Auf der Agergschwendt-Alm bei Unterwössen spielen unter anderem die Wössner Diandl, die Inzeller Frillensee Musi und die Bernauer Lausbuam-Musi. Auf der Rachlalm bei Grassau beleben die Grassauer Alphorn Bläser, die Wetterkreuz Musi und die Grassauer Bläser die Tradition des Alm Hoagat wieder.

In den folgenden Tagen treten dann u. a. noch Schotter´s Jazzhaufen und Miriam Arens auf der Bründlingalm auf, The Dibbs auf der Wuhrsteinalm, die Perlseer Dirndl auf der Schwarzachenalm und im Forsthaus Adlgass musiziert Heinrich Albrecht mit seinen Gästen. Außerdem präsentieren die Grassauer Bläser im Streichenkircherl ihr Programm „Klassisch – Bayrisch“ und bei der Hindenburghütte findet eine Bergmesse mit anschließender Bergfeier statt.

Beim große Finale auf der Winklmoosalm präsentiert Stefan Dettl unter anderem das österreichische Quintett Bauchklang und den Keller Steff & Band.

Wer meint, dass die lauten, die bodenständigen und die anspruchsvoll klassischen Musikangebote nicht zusammen passen, wird im Chiemgau schon lange eines Besseren belehrt. Urlaubsgäste gleichermaßen wie Einheimische nehmen alle Angebote gern an.

Das ausführliche Programm und alle weiteren nötigen Informationen zum Chiemgau Alm Festival finden Sie unter www.chiemgau-tourismus.de/de/alm-festival

- Anzeige -

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser