Resümee zum Traunsteiner Frühlingsfest

Feierwillige kamen voll auf ihre Kosten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Das Traunsteiner Frühlingsfest 2016 ist Geschichte. Für die meisten Festbesucher eine Spaß- und Gaudiveranstaltung, ein Treffpunkt mit Freunden inklusive Stimmungsgarantie, in der alle Altersgruppen auf ihre Kosten kommen konnten. *Mit vielen Fotos!*

Für die einen war das 11-tägige Fest "Party pur" ob sitzend oder stehend-feiernd auf den Bierbänken, für die anderen einfach eine Möglichkeit gepflegt eine Mass im Festzelt zu trinken. "Unglaublich bärig, ein gelungene Woche" war das Fazit von Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel, der unter anderem im Rahmen der Repräsentationspflichten praktisch täglicher "Stammgast" auf dem Frühlingsfest war und sich über die gute Stimmung der Besucher freute. 

Jochen Mörz, der bis mindestens 2019 Festwirt auf dem Traunsteiner Frühlingsfest ist, freute sich über einen ganz starken Start am ersten Wochenende, das in einen eher ruhigen Muttertag mündete. Für den Montag, den bayerischen Festabend anlässlich des 500-jährigen Reinheitsgebotes hatte er sich etwas mehr Zuspruch erhofft – hatte man sich doch ein attraktives Programm mit Trachtentänze, Goaßlschnalzer und anderen traditionellen Einlagen ausgedacht. Den verregneten Freitag spürte man im Festzelt ebenso wenig wie das durchwachsene Wetter am Samstag. "Stark wie immer" war hier sein Fazit, der darauf hinwies, dass auch die Schausteller davon profitieren, wenn das Zelt voll sei und die Zeltbesucher ihre Runden im Vergnügungspark drehen und dabei so manche Attraktion ausprobierten. Insgesamt zeigte sich der Festwirt, der in den letzten Tagen mit dem Bayreuther Volksfest noch eine logistische Doppelbelastung zu lösen hatte, aber überwiegend zufrieden und fügte hinzu: "Gemeinsam mit den Brauereien und der Stadtverwaltung wollen wir Gespräche führen, wie wir die Wochentage etwas stärker beleben können und da etwas mehr Schwung reinbringen können." 

Musikalisch war wie gewohnt wieder einiges auf der Bühne geboten: Egal ob die Bayerische Stimmungsband Members, die Traunsteiner Stadtmusik oder Wipe Out – musikalisch war für Jeden etwas dabei. Auch sportlich ging es wie schon in den Vorjahren im Festzelt zu: Am ersten Samstag zeigten die Ringer aus Traunstein und Trostberg ihr Können, am Pfingstmontag kamen sportlich die Fäuste beim Boxkampf des BC Traunstein gegen den BC Landau. Kindernachmittag und traditionell spezieller Festzeltbetrieb für Senioren und Betriebe waren wie üblich fester und gut besuchter Bestandteil des Traunsteiner Frühlingsfestes.

Georgi-Mass schmeckte den Besuchern

Die "Georgi-Mass", die vom diesjährigen Bierlieferanten Privatbrauerei Schnitzlbaumer extra nach einem Rezept aus den 1970er Jahren gebraut wurde, traf so richtig den Geschmack der bei zunehmend kochender Stimmung im Festzelt durstigen Besucher. "Ich bin sehr zufrieden. Dass wir das Bier extra für das Frühlingsfest gebraut haben ist bei Vielen gut angekommen, was mich sehr freut" betonte Philipp Frauendörfer, Geschäftsführer der Traunsteiner Traditionsbrauerei. 7,90 Euro kostete die Mass in diesem Jahr. Auch die Schausteller konnten mit dem Besuch überwiegend zufrieden sein, wie deren Sprecher, Alexander Diebold sagte, der mit seinem Kettenkarussell seit Jahrzehnten unverzichtbarer Bestand des Traunsteiner Frühlingsfestes ist. Die erste Woche sei für die Schausteller sehr zufriedenstellend gewesen. Die zweite Woche habe etwas unter dem sich verschlechternden Wetter gelitten, das nicht unbedingt die beste Grundlage für lange Menschenschlangen bei Eis und Co. waren. Trotzdem zog er ein positives Fazit: "Für das Wetter waren sehr viele Leute da. Die Traunsteiner sind nicht so verwöhnt" machte er den vielen Besuchern ein Kompliment. 

Aus dem Archiv:

Sicherheitskräfte mit weitgehendem positivem Fazit 

Weitgehend positiv fiel auch das Fazit der Polizei aus, die das Geschehen auf und neben dem Frühlingsfest auch in kniffligen Situation stets im Griff hatte und schon vor dem Festgelände gemäß den Verordnungen der Stadt Traunstein dafür sorgte, dass das bei jungen Leuten so beliebte "Vorglühen" zumindest dort sein Ende fand. "Es hat sehr ruhig begonnen, friedlich mit wenig Vorkommnissen“ betonte Polizeihauptkommissar Ulrich Krapohl. Etwas getrübt wurde die Bilanz durch eine hohe Einsatzbelastung am zweiten Freitag Abend. Beim überwiegend jungen Publikum gab es doch bei einer Reihe von Besuchern Beanstandungen in Sachen Jugendschutz. Vom übermäßigen Alkoholkonsum bis hin zur Verwendung von Ausweispapieren von älteren Freunden, die den Zugang zum Festzelt ermöglichen sollten, war alles vertreten. Trotzdem viel das Fazit der Sicherheitsbehörden positiv aus: "Bei einer solchen Menge an Leuten gab es erfreulich wenig Probleme" so der zuständige Polizeihauptkommissar, der daneben die gute Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsdienst herausstellte. "Wir sind zufrieden mit dem Ablauf, es war ein angenehmes Frühlingsfest" sagte Herbert Greiner, verantwortlich für die Event Support Company, die unter anderem für Einlasskontrollen im Festzelt verantwortlich war und auch mit der Citystreife dafür sorgte, dass sich auch die Belastung beziehungsweise die Beschwerden der Anwohner in Grenzen hielten, von denen so mancher über die verregnete zweite Hälfte des Frühlingsfest nicht so ganz unglücklich war.

Aus dem Archiv: Das Frühlingsfest im Rückblick

Auftakt zum Frühlingsfest (1)

Auftakt zum Frühlingsfest (2)

Bilder: Frühlingsfest Traunstein am 7. Mai (1)

Bilder: Frühlingsfest Traunstein am 7. Mai (2)

Traunsteiner Frühlingsfest am Pfingstsamstag

awi

Zurück zur Übersicht: Frühlingsfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Frühlingsfest-Infos

Auf dem Festplatz vom 6. bis zum 16.05.2016:

- Festzug: 6. Mai um 18 Uhr ab Stadtplatz

- Georgi-Mass: 7,90 Euro

- Festwirt: Jochen Mörz

- Musikende Festzelt: 23.30 Uhr, Freitag und Samstag Nachtexpress

- Festzeltbetrieb: Montag bis Samstag ab 11.00 Uhr, Sonntag und Feiertag ab 10.00 Uhr

- Vergnügungspark: Werktags ab 14 Uhr, Sonntag und Feiertag ab 13 Uhr

Service

Hier finden Sie wichtige Links und Service-pdfs zum Download:

Traunsteiner Frühlingsfest: Boxkämpfe im Festzelt

Traunsteiner Frühlingsfest: Boxkämpfe im Festzelt

Traunsteiner Frühlingsfest am Pfingstsamstag

Traunsteiner Frühlingsfest am Pfingstsamstag

So ausgelassen feierte Traunstein am Freitag

So ausgelassen feierte Traunstein am Freitag

So ausgelassen feierte Traunstein am Freitag

So ausgelassen feierte Traunstein am Freitag