Informationsreiche Tage in Berlin

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Kofler hat eine Reisegruppe aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land zu einer politischen Informationsfahrt nach Berlin eingeladen.

Die oberbayerische Gruppe erwartete nach der Anreise mit der Bahn ein zweitägiges abwechslungsreiches und spannendes Programm, das die Abgeordnete in Kooperation mit dem Bundespresseamt zusammen gestellt hatte.

Als Auftakt der Besuchstermine besuchte die Reisegruppe das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und konnte sich über die Themen der Arbeit von Bärbel Kofler als Mitglied im entsprechenden Ausschuss informieren. Im Anschluss ging es weiter zum Gendarmenmarkt, wo der Besuch der Ausstellung zur Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland auf dem Programm stand.

Ein Bus brachte die Reisegruppe dann nach Kreuzberg. Dort besichtigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Parteizentrale der SPD, das Willy-Brandt-Haus und konnten neben der eindrucksvollen Skulptur des Namensgebers auch die Architektur des Gebäudes bewundern. Bei einem Gespräch mit einem Referenten der Partei diskutierten die Reisenden über aktuelle politische Entwicklungen und über die inhaltliche Entwicklung der SPD.

Mehr zu Willy Brandt, seinem persönlichen Werdegang und seinem politischen Wirken erfuhr die Reisegruppe zurück in Berlin-Mitte am Boulevard Unter den Linden in der Ausstellung der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung. Die Eindrücke des ersten Tages konnten am Abend bei einem lockeren Treffen mit der Bundestagsabgeordneten Bärbel Kofler vertieft werden.

„Es ist mir immer besonders wichtig, Besucher aus meinem Wahlkreis in Berlin zu treffen und ihnen meine Arbeit näher zu bringen. Die Reisen des Bundespresseamts sind eine gute Möglichkeit, ein Verständnis für die parlamentarischen Prozesses unserer Demokratie zu entwickeln“, betonte die Bundestagsabgeordnete.

Der folgende Tag begann mit einer Stadtrundfahrt, die kurzweilig und informativ vom Reiseleiter des Bundespresseamts gestaltet wurde. Am späten Vormittag in den Räumen des Bundesrates wurde der Gruppe nicht nur die Geschichte des Gebäudes, des ehemaligen Preußischen Herrenhauses, sondern vor allem auch die Arbeitsweise des Verfassungsorgans Bundesrats erklärt.

Bei stürmischem Wetter ging es weiter zum Paul-Löbe-Haus, der Liegenschaft des Bundes in der sich eine Vielzahl von Abgeordnetenbüros in unmittelbarer Nähe des Bundestages befindet. Dort entstand auch das Gruppenfoto, bevor die Gruppe in einem einstündigen Gespräch mit Bärbel Kofler ihre Fragen zur Arbeit einer Bundestagsabgeordneten beantwortet bekam.

Der Tag wurde schließlich gekrönt vom Besuch des stark bewachten Reichstagsgebäudes. Auf der Besuchertribüne wurden den Reisenden mit einem Vortrag die Aufgaben und die Arbeit des Parlaments in diesem historischen Gebäude näher gebracht. Der anschließende Besuch der eindrucksvollen Glaskuppel über dem Plenarsaal gestaltete sich aufgrund des starken Windes als kleine Herausforderung.

Bärbel Kofler: "Ich freue mich sehr über die positive und zufriedene Resonanz meiner Gäste und dass ich ihnen einen besonderen Einblick in das bundespolitische Geschehen und die Hauptstadt ermöglichen konnte.“

Pressemitteilung Bärbel Kofler

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser