Keine Spielhalle in Siegsdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf – Jakob Landler darf nicht einen Spielsalon mitten im Dorfzentrum einrichten. Einstimmig hat der Gemeinderat jetzt einen noch vor zwei Monaten zurückgestellten Antrag abgelehnt.

In der ersten Version war eine Nutzungsfläche von über 140 Quadratmetern vorgesehen. Der nun geänderte Plan enthält eine Aufteilung von 70 Quadratmetern für eine Videothek und 76 Quadratmeter für einen Spielsalon. In der Diskussion wuden gegen eine Videothek keine grundsätzlichen Bedenken laut, wohl aber gegen eine Spielhalle.

Weil eine solche Einrichtung nur in einem Gebiet mit überwiegend gewerblicher Nutzung betrieben werden darf, hat die Verwaltung in einer Aufstellung das Verhältnis von Wohn- und Gewerbeeinheiten in der näheren Umgebung des Spielsalons erhoben.

Danach kommen auf 20 Gewerbeeinheiten 32 Wohneinheiten mit 57 Bewohnern. Mithin kann nach der Baunutzungsverordnung (Gebot der Rücksichtnahme) dem Antrag nicht stattgegeben werden. Und so entschied auch der Gemeinderat.

Demgegenüber billigte das Gremium eine Videothek, sofern die Öffnungszeiten eingehalten werden.

wet/Chiemgau-Zeitung

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser