25 mal "sehr gut" im Landkreis Traunstein

Verdiente Anerkennung für die Jahrgangsbesten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Traunstein - Auch dieses Jahr machten wieder zahlreiche Schüler im Landkreis ihren Schulabschluss an einer Mittelschule. Die 25 Besten unter ihnen durften sich nicht nur wegen ihrer guten Noten freuen.

Von rund 650 Mittelschülerinnen und -schülern, die heuer im Landkreis Traunstein die Prüfung zum Qualifizierenden Hauptschulabschluss und zum Mittleren Schulabschluss abgelegt hatten, schafften 25 einen Notendurchschnitt bis 1,6. Zehn von ihnen haben nun einen hervorragenden M-10-Abschluss in der Tasche, 15 den "Quali". 

Am Mittwoch zollte ihnen Stellvertretender Landrat Sepp Konhäuser im Rahmen eines Empfangs im Landratsamt besondere Anerkennung und übermittelte ihnen auch die Glückwünsche von Landrat Siegfried Walch. Als Lohn der Mühe gab es einen Umschlag mit "barem" Inhalt.

"Mit Ihrem Ergebnis gehören Sie zur Auslese der Abschlussschülerinnen und -schüler im Landkreis", lobte Konhäuser seine Gäste, die heuer von erfreulich vielen Eltern begleitet waren. Von der Redewendung, dass nun der "Ernst des Lebens" beginne, solle sich niemand verunsichern lassen. Obwohl das Lernen weitergehe, mache das Leben viel Spaß, wenn man es optimistisch angehe. Das flexible bayerische Bildungssystem halte den jungen Menschen viele Türen offen. Konhäuser: "Sie haben in unserer Region beste berufliche Chancen, denn der Landkreis Traunstein ist ein hervorragender Wirtschaftsstandort!" Zudem legte er seinen Zuhörern nahe, gesellschaftliches Engagement auf ehrenamtlicher Basis zu zeigen. Sein Dank richtete sich an die Wegbegleiter der Schülerinnen und Schüler: Schulleitungen, Lehrkräfte und besonders Eltern. Der Leiter des Staatlichen Schulamts Otto Mayer schloss sich dem Dank und den Glückwünschen an.

Pressemeldung Landratsamt Traunstein

Rubriklistenbild: © Landratsamt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser