Schwerverletzter bei Verkehrsunfall in Obing:

Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Obing - Am Freitag ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten. Dabei wurde ein 15-jähriger Fußgänger bei einem Ausweichmanövers eines LKWs schwer verletzt. 

Am Freitag kam es gegen 9.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Obing. Eine 69-jährige Autofahrerin befuhr die B304 in Richtung Wasserburg. Die Autofahrerin wollte nach links in die Ameranger Straße abbiegen und musste verkehrsbedingt anhalten. Ein in gleicher Richtung fahrender 21-jähriger aus dem Landkreis Traunstein konnte vermutlich aufgrund eines technischen Defekts den Lkw nicht abbremsen und lenkte diesen, um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden, nach rechts.

Bei dem Ausweichmanöver touchierte der 21-Jährige mit seinem Lkw einen 15-jährigen Fußgänger, der sich auf dem Gehweg der rechten Fahrbahnseite befand. Der 15-jährige Fußgänger aus dem Landkreis Traunstein erlitt durch den Zusammenstoß mit dem Lkw schwere Kopfverletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Traunstein verbracht. Zur weiteren Ermittlung der Unfallursache, insbesondere ob die Bremse technisch beeinträchtigt war, wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein die Sicherstellung des Lkw angeordnet und die Erstellung eines technischen Gutachtens durch einen Sachverständigen in Auftrag gegeben.

Der entstandene Sachschaden am Lkw beläuft sich auf geschätzt 3000 €. Die freiwillige Feuerwehr Obing war für verkehrslenkende Maßnahmen mit 15 Mann an der Unfallstelle. Die B304 von Obing in Richtung Wasserburg war für 1,5 Stunden nur einseitig befahrbar. Der Rettungsdienst und Rettungshubschrauber war mit jeweils einer Besatzung vor Ort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser