Nach Voting zu Straßensanierungen

Das passiert mit den maroden Straßen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild

Landkreis Traunstein - In einem Voting haben Sie die marodesten und damit sanierungsbedürftigsten Straßen im Landkreis gekürt. Was mit den Strecken in Zukunft passieren soll:

Vor einigen Wochen haben wir Sie über unsere Facebook-Seite und unser Portal aufgefordert, über die sanierungsbedürftigsten Straßen im Landkreis abzustimmen. Gerade der Winter hatte einigen Strecken ziemlich zugesetzt: Mittels eines Votings haben wir nun die Straßen ermittelt, die nach Ihrer Meinung nach am dringendsten einer Sanierung bedürfen. Sie haben sich entschieden für die:

- B304 zwischen Traunstein – Teisendorf (115 Stimmen)

- Gemeindeverbindungsstraße zwischen Truchtlaching - Hassmonig - Hörpolding (109 Stimmen)

Wir haben die entsprechenden Behörden nun mit dem Ergebnis des Votings konfrontiert und folgende Stellungnahmen erhalten:

Stellungnahme vom staatlichen Bauamt Traunstein zur B304

Die Straße leidet vor allem unter den in moorigen Abschnitten immer wieder auftretenden Setzungen des gesamten Straßenkörpers. Wir haben in den vergangenen Jahren immer wieder lokale Ausbesserungen vorgenommen, da der Allgemeinzustand der Straße in wesentlichen Abschnitten noch ausreichend gut erscheint. Weil der zu sanierende Streckenabschnitt etwa acht Kilometer lang ist und eine Umleitung in der Organisation und Durchführung sehr aufwändig ist und bei den betroffenen Verkehrsteilnehmern starke Einschränkungen mit sich bringt, würden wir diese Maßnahme gerne in einem Zuge durchführen.

Außerdem muss die Maßnahme mit den Baustellen auf der A8 koordiniert werden, da die B304 als Ausweichstrecke definiert ist und auch bei unvorhersehbaren Verkehrsproblemen in den Hauptreisezeiten der Ferien immer wieder in Anspruch genommen wird. In diesem Jahr bestand durch die Baumaßnahmen auf der A8 sowie durch die Fertigstellung der B304 im Bereich von Mühlreit bis zum November keine Möglichkeit, diese Arbeiten durchzuführen. Außerdem finden zurzeit gleichzeitig Planungen des Marktes Teisendorf für die Ortsdurchfahrt von Oberteisendorf statt, den Bereich der Ortsdurchfahrt der B304 verkehrssicherer und lärmarmer zu gestalten. Auch dieser Abschnitt der Maßnahme muss bei der Gesamtsanierung Berücksichtigung finden.

Wie Sie aus diesen Informationen entnehmen können, wissen wir einerseits, dass Handlungsbedarf besteht und wir zurzeit alle notwendigen Aspekte einer Sanierung abstimmen. Andererseits sind wir von Rahmenbedingungen abhängig, die eine Aussage über einen genauen Sanierungszeitpunkt noch nicht zulassen. Wir gehen momentan davon aus, dass die Sanierungsarbeiten innerhalb der kommenden vier Jahre erfolgen werden.

Stellungnahme der Stadt Traunreut zur Gemeindeverbindungsstraße

Derzeit werden die Grundstücksverhältnisse durch eine Vermessung ermittelt. Anschließend wird die Planung in Auftrag gegeben. Dabei werden verschiedene Lösungen untersucht (reine Sanierung, bestandsorientierter Ausbau, Ausbau mit begleitendem Geh- und Radweg, teilweise Neutrassierung) und die Kosten dafür ermittelt. 2016 ist mit einer Entscheidung über eine der Varianten zu rechnen. Gegebenenfalls müssen dann die notwendigen Grundstücksflächen erworben werden. Eine reine Sanierung könnte 2016/2017 erfolgen. Entscheidet sich der Stadtrat jedoch für eine der "großen" Lösungen, kann derzeit keine zeitliche Prognose abgegeben werden.

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser